• Facebook
  • Twitter

S04 verleiht Harit: "Entwicklung seines Marktwertes im Blick"

© IMAGO / Team 2

Nach 119 Pflichtspielen für den FC Schalke 04 ist für Amine Harit erstmal Schluss in Königsblau. Wie der Verein zwei Tage nach Ablauf der Wechselfrist mitteilte, wurde ein Leih-Geschäft mit Olympique Marseille finalisiert. Dadurch spart der Bundesliga-Absteiger viel Geld.

"Hat mehrere Dimensionen"

13 Tore und 23 Vorlagen – ein Scorerpunkt in fast jedem dritten Spiel hat Amine Harit während seiner bisherigen Zeit auf Schalke gesammelt. In der laufenden Saison werden keine weiteren Einsätze hinzukommen, denn der 24-Jährige läuft fortan für Olympique Marseille in der französischen Heimat auf. Dort wird Harit in der Europa League antreten dürfen. Marseille sicherte sich die Dienste des Offensivspielers auf Leihbasis, sodass Schalke zumindest keine große Sofort-Ablösesumme winkt.

"Die Entscheidung, Amine Harit nach Marseille auszuleihen, hat mehrere Dimensionen", äußerte sich S04-Sportdirektor Rovuen Schröder erklärend. Auf der Hand liegt: "Einerseits sparen wir durch die Ausleihe in dieser Saison eine Menge Geld." Denn durch das Leih-Geschäft wird zumindest Harits Gehalt eingespart – in Teilen oder vielleicht sogar komplett. Hinzu kommt: "Gleichzeitig haben wir die Entwicklung seines Marktwertes im Blick: Wir erhalten uns die Möglichkeit, Amine Harit – im Idealfall nach einer Saison als Stammspieler bei einem Europapokalteilnehmer – im nächsten Sommer auf einem Transfermarkt anzubieten, der hoffentlich weniger stark durch Corona beeinflusst ist."

Keine Kaufoption für Marseille

Eine Zukunft gibt es für Harit dementsprechend wohl nicht mehr auf Schalke, doch für einen Verkauf hat es in diesem Sommer eben auch nicht gereicht. In Gelsenkirchen besitzt der 24-Jährige noch einen Vertrag bis 2024, sodass er nach Ablauf der Leihe zunächst einmal zurückkehren wird. Eine Kaufoption hat Marseille nämlich nicht vereinbart. Harit, der vor vier Jahren für acht Millionen Euro nach Gelsenkirchen wechselte, steigerte seinen Marktwert zwischenzeitlich auf 30 Millionen Euro. Mit einem aktuellen Wert von geschätzten zehn Millionen Euro gehörte Harit immer noch zu den wertvollsten Spielern im Schalker Kader.