• Facebook
  • Twitter

SC Paderborn: Auch Co-Trainer Scherning verlässt den Klub

© IMAGO / Noah Wedel

Der Abschied von Cheftrainer Steffen Baumgart steht beim SC Paderborn nun seit einigen Tagen fest, im Hintergrund sind derweil weitere Personalentscheidungen im Trainerteam gefallen. Auch Co-Trainer Daniel Scherning wird den Verein demnach am Saisonende verlassen.

"Neue Herausforderung"

Als Spieler stand der heutige Assistenztrainer zwischen 2002 und 2005 für den SC Paderborn auf dem Platz, ehe Scherning im Sommer 2015 ausgerechnet von Arminia Bielefeld in den Trainerstab der Paderborner wechselte. 17 Partien unter der Regie von Stefan Emmerling folgten, ehe Scherning in 161 Spielen an der Seite von Steffen Baumgart als Co-Trainer fungierte. Im Sommer ist nun auch für den 37-Jährigen Schluss. "Wir haben ihm in dieser Saison den Trainerlehrgang ermöglicht, sodass er nun bestens gerüstet ist für eine neue Herausforderung", so Sport-Geschäftsführer Fabian Wohlgemuth im Rahmen der Mitteilung. Somit wäre Scherning auch bei einem möglichen neuen Engagement von Baumgart als Assistent verfügbar.

de Souza und Burchert bleiben

Auch Videoanalyst Maniyel Nergiz, der seit 2020 beim SCP aktiv war, wird den Klub am Saisonende verlassen. Bleiben werden dagegen Co-Trainer Danilo de Souza und Torwarttrainer Nico Burchert, mit denen sich der Verein auf neue Arbeitspapiere einigen konnten. Die neuen Verträge im Trainerteam gelten nun bis 2022, genauso wie auch die Zusammenarbeit mit Athletiktrainer Felix Sunkel. Dessen Kontrakt galt ohnehin über das Saisonende hinaus.