• Facebook
  • Twitter

SC Paderborn: Schnelles Comeback von Shelton?

Khiry Shelton steht möglicherweise vor einem schnellen Comeback beim SC Paderborn 07. Der Winter-Neuzgang aus Amerika hatte sich kurz nach seinem Wechsel das Innenband im rechten Knie gerissen, nun nahm der Stürmer überraschend wieder an Teilen des Trainings teil.

Trainingsrückkehr statt Langzeitverletzung

Von Sporting Kansas City wechselte Khiry Shelton anfang des Jahres zum SC Paderborn 07 in die 2. Bundesliga. Der Stürmer, der vermehrt auch über die rechte Außenbahn ins Spiel eingreifen kann, verletzte sich allerdings kurz nach dem Trainingsauftakt bei einem Zusammenprall mit einem Mitspieler. Diagnose: Innenbandriss im rechten Knie und ein Knochensplitter. Dem US-Amerikaner drohte nach einem operativen Eingriff sogar das Saison-Aus – nun stieg der 25-Jährige überraschend wieder in Teile des Mannschaftstrainings ein.

"Wir hatten frühestens in einem Monat mit ihm gerechnet. Aber der Heilungsprozess verläuft sehr gut", bestätigte SCP-Coach Steffen Baumgart gegenüber der "Neuen Westfälischen" die Wende aus heiterem Himmel. Zweikampfübungen mache der Stürmer noch nicht mit, aber "vielleicht wird er schon Ende Februar wieder komplett ins Mannschaftstraining zurückkehren." Die Paderborner wird es freuen, denn auch Sheltons Ersatzmann Kai Pröger schlug beim SCP voll ein: Zwei Tore und ein Assist in vier Pflichtspielen für die Ostwestfalen.

Khiry Shelton kam mit einer Empfehlung von acht Toren und zwölf Assists in 74 Spielen der Major Soccer League nach Paderborn.