• Facebook
  • Twitter

Schalke nach "Energieleistung" zurück in der Erfolgsspur

IMAGO / RHR-Foto

Der FC Schalke 04 bleibt mitten in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga. Im ersten Spiel mit Mike Büskens an der Seitenlinie überzeugten die Schalker mit Einsatz und gewannen mit 2:1 gegen Hannover 96. Die Beteiligten strotzten nur so vor Freude.

"Stimmung war überragend"

Nach Abpfiff wusste Mike Büskens gar nicht wohin mit all seinen Emotionen. Sichtlich getroffen und mit Tränen in den Augen umarmte er jeden seiner Spieler und Betreuer. Nach überstandener Corona-Erkrankung konnte der Interims-Coach an seinem 54. Geburtstag erstmals ein Spiel von der Trainerbank aus begleiten. Seine Spieler wussten ihm diesen Tag zu versüßen. "Wir hatten uns fest vorgenommen, Mike Büskens zum Geburtstag einen Sieg zu schenken", sagte etwa Mittelfeldspieler Florian Flick. Dass es zum Erfolg für die Königsblauen reichte, bedurfte aber eines harten Stücks Arbeit. "Es war ein sehr intensives Spiel gegen einen gut organisierten Gegner, der immer wieder versucht hat, Nadelstiche zu setzen", bestätigte Büskens. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit auf Augenhöhe konnte Ko Itakura kurz vor der Pause (43. Minute) den Führungstreffer für die Schalker erzielen. "Es war wichtig, dass wir mit einer Führung in die Pause gegangen sind", hob der Trainer hervor. Dass der Vorsprung nach der Halbzeit allerdings nicht lange hielt, ärgerte den Trainer. "Wenn du dann aus der Halbzeit kommst, musst du gegen eine Mannschaft wie Hannover 96 direkt da sein – und das waren wir nicht." Dennoch konnte sich der Trainer über die direkte Antwort seiner Mannschaft freuen. "Die Jungs haben super auf den Ausgleich reagiert. Das 2:1 war eine Energieleistung von Rodrygo Zalazar", sagte Büskens.

Zalazar, der auch schon beim 3:0-Ausswärtsieg in Ingolstadt vergangene Woche mit einem Tor und zwei Vorlagen Mann des Spiels war, konnte an seine Leistung anknüpfen. Für ihn wurde das Spiel zu einer wahren Gefühlsexplosion. "Es hat sich großartig angefühlt, ein Tor direkt vor der Nordkurve zu erzielen. Diese Stimmung, diese Emotionen – das ist einfach etwas ganz Besonderes", schwärmte der 22-Jährige und erklärte: "Das war die Belohnung für die harte Arbeit in der Trainingswoche." Genau wie Zalazar, freute sich auch Florian Flick über die Stimmung in der Veltins-Arena. 55.152 Zuschauer verfolgten das Spiel und sorgten für eine überragende Atmosphäre. "Wir haben das vermisst, die Fans haben das vermisst", sagte Flick emotional. Auch die Zuschauer hätten einen Teil zum Erfolg beigetragen.

"Einsatz und Charakter der Mannschaft haben gestimmt"

Dass die Schalker nach dem Rückschlag des Ausgleichs direkt nach der Pause das Ruder wieder zu ihren Gunsten drehen konnten, war auch für Flick ein wichtiger Faktor. "Wir haben nach dem Ausgleich Charakter gezeigt und die perfekte Antwort gegeben. Solche Momente geben dir als Mannschaft nochmal einen Push" erklärte der Mittelfeldspieler.

Auch sein Trainer Mike Büskens stimmte ihm zu und bestätigte: "Einsatz und Charakter der Mannschaft haben heute gestimmt." Dennoch blickte der Fußballlehrer auch auf die zukünftigen Herausforderungen. "In den kommenden Wochen warten weitere anspruchsvolle Aufgaben auf uns. Die gehen wir gemeinsam als Team mit viel Energie an", sagte Büskens. Nach der Länderspielpause treffen die Königsblauen auswärts auf Dynamo Dresden.

Anzeige