• Facebook
  • Twitter

SSV Jahn Regensburg leiht Aaron Seydel aus

© imago images / Revierfoto

Der SSV Jahn Regensburg gab am Samstag bekannt, dass Aaron Seydel vom Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 zum Jahn wechseln wird. Hierbei handelt es sich um eine Leihe bis zum Ende der Saison 2019/2020.

Variabler Offensivspieler

Nachdem mit Andre Weis in der vergangenen Woche ein Torwart den Verein verlassen hat, kann der SSV Jahn Regensburg nun auch seinen ersten Zugang für die anstehende Rückrunde verzeichnen: Aaron Seydel kommt auf Leihbasis vom Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 bis zum Saisonende und soll die Offensive verstärken. Seydel sei ein hochveranlagter Spieler, der das Offensivspiel durch seine "Kombination aus Größe, Technik und Geschwindigkeit" bereichern könne, so Geschäftsführer Profifußball Christian Keller zur gelungenen Verpflichtung.

Der 1,99 Meter große Angreifer kommt nach einer Hinrunde aus Mainz, in der er – auch aufgrund von vVerletzungen- nicht zum Zuge kam. Insgesamt blickt der 23-Jährige bisher auf sechs Bundesligaspiele zurück. Aufmerksam geworden sein, wird der Jahn während Seydels Engagement beim Konkurrenten von Holstein Kiel, bei denen er während seiner Leihe 35 Pflichtspiele sowie vier Tore verzeichnete. "Wir verfolgen den Werdegang von Aaron schon lange", bestätigt auch Keller.

Freude auf die Aufgabe

Seydel, der in den vergangenen Jahren auch vier U21-Länderspiele für die deutsche Auswahl verzeichnete, kam verletzungsbedingt die letzten zwei Jahre sowohl in Kiel als auch in Mainz nicht mehr zum Zug. Umso mehr freue er sich nun auf die neue Chance, sich beweisen zu können. "Ich habe schon des Öfteren gegen den Jahn gespielt und die Mannschaft dabei mit ihrer aktiven und aggressiven Spielweise immer als extrem unangenehmen Gegner empfunden", so Seydel weiter. Er wolle fortan seinen Beitrag dazu leisten, dass das Team weiterhin erfolgreich sein werde. Derzeit befindet sich die Regensburger auf dem siebten Tabellenrang wieder, wobei Seydel helfen könnte, den positiven Werdegang des Vereins mitzugestalten.