• Facebook
  • Twitter

SV Darmstadt 98 mit Umbau des Böllenfalltors im Verzug

Aufsteiger SV Darmstadt 98 muss für die kommende Saison in der 2. Bundesliga noch einiges an seinem Stadion verändern, um die Vorgaben der Deutschen Fußball-Liga (DFL) zu erfüllen. Dabei scheint es nach aktuellem Stand jedoch etwas unsicher, ob alle Umbaumaßnahmen rechtzeitig erfüllt werden können. Der Geschäftsführer der Darmstädter Sportstätten, Rainer Burhenne, betonte gegenüber der "dpa" jedoch große Bemühungen: "Wir arbeiten mit Hochdruck. Ob das am Ende auch die DFL anerkennt, ist aber offen." In rund zwei Wochen muss der Verein das Stadion abnehmen lassen. Bis dahin müssen alle Heizröhren der neuen Rasenheizung verlegt, der neue Rasen angewachsen und weitere Baumaßnahmen abgeschlossen sein. Sollte es den Lilien nicht gelingen die Frist einzuhalten, würde man wohl die ersten Spiele der Saison im Stadion des FSV Frankfurt austragen. Zumindest stellten die 98er dazu den Antrag bei der DFL. Der komplette Neubau des Stadions wird sich hingegen weiter verzögern. Frühestens im März 2015 sollen die Planungen abgeschlossen und der Bau ausgeschrieben werden.

FOTO:  FU Sportfotografie