• Facebook
  • Twitter

Trainingsabbruch nach Verletzung: Gyamerah ins Krankenhaus

Schock auf dem Trainingsplatz des Hamburger SV: Nach einem vermeintlich harmlosen Zweikampf zwischen Jan Gyamerah und Josha Vagnoman kamen zwei Rettungswagen zum Einsatz. Gyamerah wurde wegen einer Beinverletzung noch auf dem Feld abtransportiert und ins Krankenhaus gebracht. Eine Diagnose steht noch aus.

Erste Untersuchungen schon vor Ort

Beim Spitzenreiter aus Hamburg läuft die sportliche Vorbereitung auf das städtische Derby gegen den Erzrivalen aus St. Pauli, als es im Training zum Schock-Moment kommt. Bei einem kleinen Mini-Turnier muss Trainer Dieter Hecking einen Zweikampf zwischen Jan Gyamerah und Josha Vagnoman beobachten, bei dem sich der 24-jährige Außenverteidiger offensichtlich schwer verletzte. Zwei Rettungswagen wurden gerufen, einer davon fuhr bis auf den Rasen und transportierte Gyamerah noch am Ort des Geschehen ab. Dabei wurden bereits erste Untersuchung am unteren Teil der linken Beines vorgenommen, eine genauere Diagnose ist bislang allerdings nicht bekannt. Gyamerah wurde daraufhin ins Krankenhaus transportiert, das Training wurde daraufhin beendet.