• Facebook
  • Twitter

Verletzungspech in Paderborn: Thalhammer und Mehlem fallen aus

© IMAGO / pmk

Nach dem 4:2-Sieg in Karlsruhe ist der SC Paderborn weiterhin an der Spitzengruppe der 2. Bundesliga dran. Doch die fulminante Partie am vergangenen Wochenende blieb nicht ohne Blessuren. Für Maximilian Thalhammer ist die Hinrunde anscheinend vorbei – und auch Marcel Mehlem muss sich schonen. Es gibt jedoch auch Rückkehrer.

Schulterverletzung und Bänderriss

Am Samstag (13:30 Uhr) empfangen die Ostwestfalen den FC Ingolstadt im heimischen Stadion. Eine Partie, die Maximilian Thalhammer wohl gerne bestritten hätte – immerhin kam der Mittelfeldspielern vor etwas mehr als einem Jahr von den Schanzern an die Pader. Doch das Wiedersehen findet ohne Thalhammer statt, für den die Hinrunde wohl allgemein beendet ist. "Ich gehe davon aus", bestätigte SCP-Cheftrainer Lukas Kwasniok in der "Neuen Westfälischen". Schuld ist eine Bänderverletzung.

Thalhammer zog sich zunächst eine Schulterblessur beim Spiel am vergangenen Sonntag zu, nachdem er in der 57. Spielminute für Marcel Mehlem eingewechselt wurde. Daraus folgte ein Bänderriss, der weitere Einsätze in diesem Kalenderjahr wohl nicht zulässt. Vergangene Saison erlitt der defensive Mittelfeldspieler einen Mittelfußbruch, sodass es bereits die zweite langfristige Verletzung des 24-Jährigen ist. Auch Mehlem, für den Thalhammer in die Partie kam, muss pausieren: "Von der Achillessehne bis zur Kniekehle ist bei Cello alles geschwollen. Da hat sich die ganze Flüssigkeit verbreitet, so dass man es auch nicht punktieren kann. Man muss realistisch sein: Das wird mit ihm nichts am Wochenende", so Kwasniok. Eine MRT-Untersuchung ergab zumindest, dass kein struktureller Schaden vorliegt.

Zingerle vor Rückkehr im Test

Somit füllt sich das Lazarett beim SCP, in dem sich mit Frederic Ananou (Sprunggelenksverletzung) und Johannes Dörfler (Sehnenanriss) bereits zwei Akteure befinden. Torhüter Leopold Zingerle hat derweil seinen Fingerbruch auskuriert, wird aber am Sonntag gegen Ingolstadt noch keine Option für den Spieltagskader sein. Spielpraxis kann der Ersatzmann von Jannik Huth – der gemeinsam mit Innenverteidiger Uwe Hünermeier am Mittwoch das Training pausierte – im Testspiel am kommenden Mittwoch sammeln. Huth und Hünemeier werden dagegen in Ingolstadt wieder dabei sein können. Auch Julian Justvan und Jannis Heuer haben kleinere Blessuren im Training überstanden.