• Facebook
  • Twitter

Vertrag bis 2022: "Ära Nachreiner" wird in Regensburg fortgesetzt

© imago images / Sven Simon

Passend vor dem Weihnachtsabend legte der SSV Jahn Regensburg ein Geschenk für seine Fans unter den Christbaum – der Vertrag mit Innenverteidiger Sebastian Nachreiner wurde um zwei weitere Jahre verlängert. Damit bleibt den Regensburgern ein echtes Urgestein erhalten.

Keine Minute verpasst

Zum Saisonende wäre sein Arbeitspapier ausgelaufen, nun aber darf sich Sebastian Nachreiner über das Vertrauen seines Klubs freuen – der SSV Jahn verlängerte bis zum Sommer 2022 mit dem Routinier. Sport-Geschäftsführer Christian Keller fand für den 31-Jährigen nur warme Worte: "Zehn Jahre SSV Jahn sagen letztlich alles über Sebastian Nachreiner aus. Eine derartige Treue und Loyalität zu einem Club – und zwar in guten wie in schlechten Zeiten – sind im heutigen, schnelllebigen Profifußball eine absolute Rarität." Für den Verein an der Donau absolvierte Nachreiner bislang 212 Spiele – und auch in dieser Spielzeit ist der 31-Jährige nicht aus der Innenverteidigung wegzudenken: Er verpasst noch keine Minute.

Jahn so gut wie noch nie

"Dass die 'Ära Nachreiner' noch mindestens zwei Jahre weitergeht, ist nicht nur ein tolles Weihnachtsgeschenk für alle Jahnfans, sondern vor allem ein wichtiges Zukunftssignal", betonte Keller, dass mit der Verlängerung des Urgesteins auch ein Zeichen gesetzt werden soll – nach dem siebten Saisonplatz zum Jahresabschluss feierte der Jahn eine erfolgreiche Halbserie. "Der Jahn steht momentan so gut da wie wahrscheinlich noch nie in seiner Geschichte und es macht mir sehr viel Spaß Teil davon zu sein", freute sich daher auch der Innenverteidiger über die Fortsetzung der Zusammenarbeit. Möglicherweise gelingt dem Innenverteidiger dann auch das, was ihm in zehn Jahren als Profi-Fußballer bislang verwehrt blieb: Ein Tor. Denn in über 18.000 Einsatzminuten blieb der Routinier noch ohne Treffer.