• Facebook
  • Twitter

Vertrag bis 2023: Jahnelf sichert sich SCF-Talent Konrad Faber

© IMAGO / Beautiful Sports

Mit dem SC Freiburg II ist Konrad Faber in die 3. Liga aufgestiegen, persönlich ist nun sogar das Zweitliga-Engagement perfekt. Wie der SSV Jahn Regensburg mitteilte, wechselt der Außenbahnspieler ablösefrei zur Jahnelf. Dort unterschreibt der 23-Jährige einen Vertrag bis 2023.

"Beobachten ihn seit drei Jahren"

Zwei Tore und sieben Vorlagen steuerte Konrad Faber bei, um die U23-Mannschaft des SC Freiburg zum Aufstieg in der Regionalliga Südwest zu schießen. Dabei absolvierte der 23-Jährige gleichzeitig 34 Startelf-Einsätze. Mit seinen fußballerischen Fähigkeiten überzeugte er jetzt Jahn-Sportchef Christian Keller. "Wir beobachten den Weg von Konrad bereits seit drei Jahren. Es ist beeindruckend, wie er sich in dieser Zeit konstant weiterentwickelt hat und in einer sehr starken Freiburger U23 zum Leistungsträger geworden ist", lobte der SSV-Verantwortliche den mittlerweile dritten Neuzugang, den sich der Verein für den Sommer sichern konnte.

Talent will sich etablieren

Seine Dynamik und eine aggressive Spielweise mit Offensivdrang würden Faber auszeichnen. "Nun hat Konrad die Reife für den nächsten Schritt und muss zeigen, dass er sich auch auf Zweitliganiveau behaupten kann", forderte Keller aber gleichzeitig auch die entsprechende Herangehensweise des Freiburger Talents. Faber selbst ergänzte, dass er als "sehr wuselig, dribbelstark und pfeilschnell" optimal in die Regensburger Spielidee passen könnte. Zumal sich in Regensburg oftmals junge Spieler präsentieren konnten, um sich zu etablieren. Dieses Ziel verfolgt auch der 23-Jährige: "Ich möchte mich fußballerisch weiterentwickeln, mich auf diesem Niveau etablieren und zusammen mit meiner neuen Mannschaft die gesteckten Ziele erreichen."