• Facebook
  • Twitter

Voranschreitende Kaderplanung: Fürth holt Magyar aus Schweden

Die SpVgg Greuther Fürth bastelt für die kommende Saison an ihrer Defensive: Am Montag unterschrieb der schwedische Innenverteidiger Richárd Magyar einen Zweijahresvertrag beim Kleeblatt, zudem konnte der Verein mit Timo Königsmann einen talentierten Nachwuchstorwart von einem Wechsel an den Ronhof überzeugen.

Zweiter Anlauf im Ausland für Magyar

Zwei Jahre lang stand der 26-jährige Richárd Magyar zuletzt beim schwedischen Erstligisten Hammarby IF unter Vertrag, für den er in 41 Ligaspielen sowie neun Pokalspielen zum Einsatz kam. Bei der SpVgg Greuther Fürth wagt der ehemalige U21-Nationalspieler Schwedens (Drei Einsätze) nun einen zweiten Anlauf im europäischen Ausland, nachdem ein erstes Gastspiel beim ,Schweizer Verein FC Aarau bereits nach einem halben Jahr relativ erfolglos zu Ende ging. „Wir haben mit Richárd sehr gute Gespräche geführt und direkt gemerkt, dass er zu uns kommen will. Er ist großgewachsen und hat ein gutes Zweikampfverhalten“, freut sich Fürths Direktor Profifußball  Ramazan Yildirim über den ablösefreien Neuzugang, den auch Trainer Janos Radoki auf der Vereinswebseite als echte Verstärkung lobt: „Richárd kann auf dem Platz gut organisieren und wird uns mit seiner Qualität weiterhelfen.“

Königsmann soll Spielpraxis in der U23 sammeln

Als zukünftige Verstärkung stellte der Verein am Montag zudem den 20-jährigen Timo Königsmann vor. Der deutsche U20-Nationaltorhüter kommt ablösefrei von Hannover 96 wo er ausgebildet wurde und sämtliche Jugendmannschaften durchlief. „Neben den erfahrenen Balázs Megyeri und Sascha Burchert haben wir mit Marius Funk und Timo Königsmann zwei talentierte Torleute, die auch Spielpraxis in der U23 sammeln werden“, erklärt Yildirim seinen Plan, Königsmann in den nächsten Jahren langsam an die Profis heranführen zu wollen. Königsmann unterschrieb dazu einen Zweijahresvertrag.

Yildirim zieht Option bei Cigerci

Mit den beiden Neuzugängen laufen die Franken so langsam warm in Sachen Transfers, überhaupt laufen die Planungen für die kommende Saison schon auf vollen Touren. Wie der Verein am Montag ebenfalls bekanntgab, wurde bereits in der vergangenen Woche die Option bei Tolcay Cigerci gezogen und der 22-jährige Mittelfeldspieler somit für zwei weitere Jahre an den Verein gebunden. „Tolcay ist im Winter den Weg über die U23 bei uns mitgegangen und hat einen ähnlichen Weg wie Benedikt Kirsch und Daniel Steininger im Vorjahr einschlagen können. Auch diese beiden haben im vergangenen Sommer den Sprung aus der U23 zu den Profis geschafft“, formuliert Yildirim seine Erwartungen an Cigerci, der in seiner Zeit beim HSV immerhin schon 17 Minuten Bundesligaluft schnuppern durfte und an den letzten beiden Spieltagen der abgelaufenen Saison auch zweimal für das Kleeblatt in der 2. Liga zum Einsatz kam.