• Facebook
  • Twitter

Wechselspiel auf links: Albornoz vor Abgang, Horn vor Unterschrift

Die Personalplanungen sind rund vier Wochen vor dem letzten Transfertag noch lange nicht abgeschlossen: Miiko Albornoz soll einem Bericht der "Bild"-Zeitung unmittelbar vor dem Abschied stehen, während zwei Youngsters ebenfalls mit ihrer Zukunft kokettieren. Ein Ersatzmann für Linksaußen ist dagegen bereits im Anmarsch.

Kommt Jannes Horn?

Linksverteidiger Miiko Albornoz steht bei Hannover 96 nach fünf Jahren vor dem Abschied: PAOK Thessaloniki soll mit dem chilenischen Abwehrspieler laut einem "Bild"-Bericht so gut wie einig sein, dort soll der 28-Jährige wohl den verletzten Ex-Wolfsburger Vieirinha ersetzen. In Hannover lief zum Auftakt ohnehin Matthias Ostrzolek auf, der allerdings nach etwas mehr als einer Stunde mit Gelb-Rot vom Platz flog – Albornoz wird ihn wohl nicht ersetzen. Zukünftig soll stattdessen Jannes Horn auf der linken Abwehrseite zum Einsatz kommen, der 22-Jährige wurde beim 1. FC Köln aussortiert und in die Regionalliga-Mannschaft versetzt. Hier könnte Hannover zuschlagen.

Zwei Talente und deren Perspektive

Chris Gloster und Sebastian Soto sehen ihre Zukunft möglicherweise auch außerhalb von Hannover. Während der US-amerikanische Stürmer Soto noch seine Perspektive bezüglich möglicher Einsatzzeiten abwägt, soll sich Gloster bereits gegen Hannover 96 entschieden haben: An ihm ist der PSV Eindhoven interessiert. Zwei Angebote der Niederländer soll 96-Sportdirektor Jan Schlaudraff allerdings ausgeschlagen haben. Beide Talente besitzen noch keinen Profi-Vertrag, bis zum Ende der Saison stehen sie aber mit einem Talente-Vertrag bei den Hannoveranern in der Pflicht.