• Facebook
  • Twitter

Weitere Abgänge: FCN verleiht Goden und Rhein

Der 1. FC Nürnberg dünnt seinen Kader aus: Nach dem festen Abgang von Stürmer Feredico Palacios wurden nun auch die Youngsters Simon Rhein und Kevin Goden abgegeben. Diese werden allerdings nur auf Leih-Basis in der 3. Liga geparkt, wo sie Spielpraxis in Würzburg und Braunschweig sammeln sollen.

"Regelmäßig Einsätze auf höherem Niveau"

Die Tinte unter Palacios' neuem Drei-Jahres-Vertrag in Regensburg ist noch kaum getrocknet, da vermeldet der 1. FC Nürnberg auch schon die nächsten Abgänge aus dem aktuellen Kader. Mittelfeldspieler Simon Rhein wird sich innerhalb des Frankenlandes neu orientieren und sich für das kommende Jahr den Würzburger Kickern anschließen, während es Außenbahnspieler Kevin Goden zu den Braunschweiger Löwen nach Niedersachsen zieht. "Wir sehen bei beiden Jungs das Potential, das in ihnen steckt. Allerdings brauchen beide jetzt regelmäßig Einsätze auf höherem Niveau", sieht Sport-Vorstand Robert Palikuca die Voraussetzungen für beide Spieler in der 3. Liga geschaffen, um sich auf höhere Aufgaben in Nürnberg zu beweisen. Gemeinsam bildet das Leih-Duo bereits Nürnbergs 16. und 17. Abgang in diesem Transferfenster.