• Facebook
  • Twitter

Wiesbaden: Profivertrag für Nachwuchstalent Bischof

© SV Wehen Wiesbaden

Während der durch die Corona-Krise bedingte Pause konnte Wehen Wiesbaden etwas mehr Planungssicherheit generieren: Mit dem Nachwuchstalent Ben Bischof konnte ein erster Profivertrag vereinbart werden.

"Spieler mit viel Potential"

Der SV Wehen Wiesbaden konnte den ersten Profivertrag mit dem bisherigen U19-Spieler Ben Bischof abschließen. Der erst 17 Jahre junge Spieler unterschrieb ein bis zum 30. Juni 2022 datiertes Arbeitspapier. "Ben ist ein Spieler mit viel Potential, den ich schon seit meiner Zeit als NLZ-Leiter kenne", zeigt sich SVWW-Sportdirektor Christian Hock begeistert. Auch Bischof zeigt sich entsprechend erfreut, denn es sei etwas "ganz Besonderes" für ihn, bei Wiesbaden spielen zu dürfen. Bereits seit sechs Jahren spielt das Talent für die Wiesbadener und reifte dort im vergangenen Dezember zum U18-Nationalspieler Deutschlands.

Verstärkung im zentralen Mittelfeld

Auch Wiesbaden-Cheftrainer Rüdiger Rehm kann festhalten, dass Bischof "sehr hart" an sich arbeite. Eingeplant wird er zukünftig im zentralen Mittelfeld: "Ich sehe Ben vor allem im zentralen Mittelfeld, denn er ist ein sehr laufstarker Spieler mit einer guten Grunddynamik und sehr zweikampfstark", gewährt Rehm Einblicke in die Planung. Auch Hock hält abschließend fest, dass Bischof diese Chance verdient habe und der nächste Schritt nun bei dem Spieler liege. Dieser zeigt sich darum bewusst und will "das Vertrauen des Vereins mit guten Leistungen zurückzahlen". Optimale Voraussetzungen für die kommende Karriere des Nachwuchsspielers.