• Facebook
  • Twitter

Zweiter Anlauf in Liga 2: Schultz verlängert beim BTSV

© IMAGO / Hübner

Die Tinte ist trocken: Eine weitere Vertragsunterschrift bei Eintracht Braunschweig kommt von Michael Schultz. Der Innenverteidiger, der vor zwei Jahren zum BTSV wechselte, bleibt den Niedersachsen somit auch in der nächsten Saison erhalten. Im zweiten Anlauf will sich der 29-Jährige in der 2. Bundesliga durchsetzen.

Neuer Ein-Jahres-Vertrag

Abwehrspieler Michael Schultz macht bei den Braunschweigern weiter und wagt den erneuten Anlauf im Unterhaus. Vor zwei Jahren absolvierte der 29-Jährige gerade einmal fünf Zweitliga-Partien für den BTSV, ehe er sich in der Rückrunde der Saison 2020/21 auf Leihbasis bei Viktoria Köln bewährte. Anschließend brachte er seine Qualitäten wieder bei den Niedersachsen ein – und nach 35 Spielen in der Abwehrzentrale der Braunschweiger gehört Schultz klar zu den Aufstiegshelden der letzten Saison. Nun geht es weiter.

"Wir haben in der vergangenen Saison mit einer besonderen Mannschaft etwas Großes erreicht. Ich bin sehr froh, dass ich weiter Teil dieser Truppe und dieses Vereins sein darf", freut sich der Innenverteidiger, dass er seinen Vertrag beim BTSV um ein Jahr verlängern konnte. Das neue Arbeitspapier gilt jetzt bis 2023. Auch Sport-Geschäftsführer Peter Vollmann ist froh über die weitere Zusammenarbeit: "Michael Schultz hat mit seinen Leistungen maßgeblich zum Aufstieg beigetragen und eine konstante Saison gespielt."

Quartett in der Zentrale steht

In der kommenden Saison muss sich Schultz dann wieder dem Konkurrenzkampf in der Defensive stellen. Bislang setzte BTSV-Coach Michael Schiele auf die Viererkette – und mit Brian Behrendt, Saulo Decarli und Philipp Strompf stehen bereits drei weitere Innenverteidiger unter Vertrag. Ob es nomininell bei diesem Quartett bleibt, ist derzeit noch offen. Klar ist jedoch, dass sich in der Abwehrzentrale beim BTSV in der kommenden Saison niemand zurücklehnen kann.