95.000 Euro: DFB belegt Greuther Fürth mit Geldstrafe

Das Derby in Nürnberg am 15. September 2023 hat für die SpVgg Greuther Fürth ein Nachspiel. Wie der DFB heute bekanntgab, müssen die Kleeblätter aufgrund von Fehlverhalten seiner Fans 95.000 Euro Strafe bezahlen.

Spiel musste unterbrochen werden

In der 48. Minute musste das Zweitligaduell für zweieinhalb Minuten unterbrochen werden. Die Fans der Fürther hatten mindestens 50 pyrotechnische Gegenstände Richtung Spielfeld geschossen. Außerdem zündeten sie nach DFB Angaben zwei Bengalische Feuer und acht Blinker. Zusätzlich seien während des Spiels noch mindestens fünf weitere Bengalische Feuer und zwei zusätzliche Blinker abgebrannt worden.

Von den 95.000 Euro kann der Verein 32.000 Euro für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Die Verwendung von den 32.000 Euro muss dem DFB bis zum 30. September 2024 nachgewiesen werden. Da der Verein dem Urteil zugestimmt hat, ist dieses rechtskräftig.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"