• Facebook
  • Twitter
  • Anfang fängt an: "Wehle weiß genau, welche Art Fußball ich spielen will"

    Zwei Jahre lang arbeitete Carsten Wehlmann als Chefscout bei Holstein Kiel und Markus Anfang, der damals seinen ersten Job als Cheftrainer im Profi-Geschäft bei den Störchen übernahm. Nun engagierte der heutige Sportchef des SV Darmstadt 98 seinen einstigen Weggefährten als neuen Coach bei den Lilien - und Anfang weiß genau, dass Wehlmann dabei auf sein Drei-Säulen-Modell setzt.
  • Heidenheim im Hinspiel: "Bremen kann verwundbar sein"

    Am Donnerstag (20:30 Uhr) kann der 1. FC Heidenheim den ersten Schritt zur Sensation machen, wenn das Hinspiel der Relegation gegen den SV Werder Bremen steigt. Erst zwei Mal trafen die beiden Mannschaften in ihrer gemeinsamen Historie aufeinander, eines davon war im vergangenen Oktober im DFB-Pokal. Cheftrainer Frank Schmidt will nun das besser machen, was damals zu einer 1:4-Niederlage führte.
  • FCSP gibt Conteh an Feyenoord ab: "Gute Lösung für alle"

    Der FC St. Pauli und Christian Conteh gehen in Zukunft getrennte Wege. Wie der Kiezklub auf seiner Homepage mitteilte, wurde der Nachwuchsspieler an Feyenoord Rotterdam verkauft. Schon zu Beginn des Jahres sorgte der Flügelspieler mit seinen öffentlichen Wechselaussagen für Aufsehen.
  • Rekordhalter Gjasula: Wechsel nach Düsseldorf?

    Er trägt auf dem Platz immer einen Schutzhelm, aber er ist kein Kind von großer Traurigkeit und sorgte mit seiner rustikalen Spielweise für einen Bundesliga-Rekord: Mit diesen beiden Elementen machte sich Klaus Gjasula beim SC Paderborn in der vergangenen Saison bekannt. Nun läuft der Vertrag aus und mit Fortuna Düsseldorf ist ein namhafter Konkurrent interessiert.
  • Hannover verliert Weydandt endgültig: Wechsel nach Bielefeld?

    Lange Zeit warb Hannover 96 um einen Verbleib von Hendrik Weydandt, doch das kolporierte Interesse vom Hamburger SV und dem SV Werder Bremen lockte den Stürmer aus Niedersachsen fort. Am Montag wurde Weydandt gemeinsam mit anderen 96-Abgängen verabschiedet, doch die Nordklubs scheinen nicht das Ziel zu werden: Arminia Bielefeld soll sich um den Angreifer bemühen.

Empfehlung der Redaktion

Weitere Nachrichten:

  • Lange Zeit warb Hannover 96 um einen Verbleib von Hendrik Weydandt, doch das kolporierte Interesse vom Hamburger SV und dem SV Werder Bremen lockte den Stürmer aus Niedersachsen fort. Am Montag wurde Weydandt gemeinsam mit anderen 96-Abgängen verabschiedet, doch die Nordklubs scheinen nicht das Ziel zu werden: Arminia Bielefeld soll sich um den Angreifer bemühen.
  • Die Leser von liga2-online.de haben entschieden: Philipp Hofmann vom Karlsruher SC ist der "Spieler des 34. Spieltages".
  • Nach der Trennung von Jos Luhukay ist der FC St. Pauli auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer. Bisher galt Michael Köllner vom TSV 1860 München als Kandidat, nun soll aber auch ein Ex-Kiezkicker im Gespräch sein: Bernd Hollerbach. Nach seinem Engagement in Belgien wäre der Ex-HSV-Trainer für den Stadtrivalen frei.
  • Nach zahlreichen Abgängen kann Fortuna Düsseldorf nun einen Verbleib vermelden: Oliver Fink wird seine Laufbahn bei den Rheinländern fortsetzen. Der Kapitän wird allerdings in die zweite Mannschaft der Fortunen wechseln, wo er künftig von Andreas "Lumpi" Lambertz trainiert wird.
  • Der Karlsruher SC hat den auslaufenden Vertrag mit Eigengewächs Janis Hanek verlängert. Der zentrale Mittelfeldspieler, der in dieser Saison verletzungsbedingt kein Pflichtspiel für die Badener bestreiten konnte, bekommt beim KSC damit eine neue Chance.