• Facebook
  • Twitter

Fürth: Neuer Trainer soll noch in dieser Woche vorgestellt werden

IMAGO / Zink

Nachdem die SpVgg Greuther Fürth am Sonntagvormittag die Trennung vom erst zum Saisonanfang verpflichteten Trainer Marc Schneider bekanntgab, steht nun Sportdirektor Rachid Azzouzi im Blickpunkt. Noch in dieser Woche will er einen neuen Übungsleiter präsentieren.

Anforderungsprofil steht

Auch sechs Punkte aus den jüngsten vier Spielen – bei zuletzt drei Remis in Serie – konnten die Verantwortlichen am Ronhof nicht über die offensichtlich vorhandenen Defizite hinwegtäuschen. Unter dem Strich steht nur ein Sieg aus zwölf Ligaspielen so wie das blamable Pokalaus bei Fünftligist Stuttgarter Kickers Ende Juli (0:2). Die Tatsache, dass die Spielvereinigung zu häufig wiederkehrende Muster (O-Ton Azzouzi) zeigte, trug am Ende zum Aus des gebürtigen Schweizers Schneider bei. "Wir hätten trotz der jüngsten Punkte Spiele wie gegen Rostock gewinnen müssen. Auch weil wir immer wieder zu passiv und damit auch zu ängstlich agiert haben", so der 51-Jährige in der "Bild".

Dass die Entlassung nicht von ungefähr kommt, zeigt die Tatsache, dass bereits Gespräche mit potenziellen Kandidaten geführt wurden. Azzouzi sucht jemanden, "der Optimismus, Ausstrahlung und die nötige Überzeugung hat". Ob es sich dabei um ein bekanntes Gesicht oder ein unbeschriebenes Blatt handeln wird, ließ der gebürtige Marokkaner hingegen offen: "Es geht in erster Linie immer um Inhalte. Auch wenn ich nicht ausschließen möchte, dass ein klangvollerer Name möglich ist."

Präsentation noch in dieser Woche

Die Ansprüche des Kleeblatts an den neuen Trainer sind trotz der derzeit wenig befriedigenden Tabellensituation hoch: "Wir müssen es endlich schaffen, auch einmal zu null zu spielen und unsere Defensive zu stabilisieren. Und das alles, ohne unsere spielerische Linie zu verlieren. Sich nur hinten reinstellen und mauern. Das passt nicht zu uns", führte Azzouzi weiter aus. Der Plan sieht vor, dass Schneiders Nachfolger noch in dieser Woche vorgestellt wird. Eine Präsentation vor Dienstag scheint aber ausgeschlossen.