Ouwejan nach Fehlverhalten in Düsseldorf sanktioniert

Bei der herben 3:5-Niederlage von Schalke 04 bei Fortuna Düsseldorf am Samstagabend hat sich Thomas Ouwejan seinen Kollegen und Vorgesetzten gegenüber respektlos verhalten und wurde deshalb nun bestraft. Der Spieler zeigte sich einsichtig.

Verweigerter Handschlag und emotionales Wortgefecht

Es lief die 33. Spielminute in der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena. Schalke lag mit 0:3 hinten und um dem Spiel seiner Mannschaft einen neuen Impuls zu geben, nahm Trainer Karel Geraerts einen Dreierwechsel vor. Das Spielfeld verlassen musste neben Dominick Drexler und Lino Tempelmann auch Thomas Ouwejan. Der zeigte sich mit der Entscheidung nicht wirklich einverstanden und verweigerte seinem Coach zunächst den Handschlag. Anschließend kam es zu einem verbalen Gefecht mit Lizenzspieler-Chef Gerald Asamoah, woraufhin Ouwejan wutentbrannt in die Kabine stapfte.

Nun haben die Königsblauen das Strafmaß für das respektlose Verhalten des 27-Jährigen bekannt gegeben. Der Spieler erhält eine Geldstrafe und muss die am Montag beginnende Trainingswoche bei der Schalker U23 verbringen. Sein Trainer äußerte sich wie folgt zu der Angelegenheit: "Ich verstehe, dass Menschen manchmal aus der Emotion heraus falsch reagieren, aber es darf niemals respektlos sein. Der Respekt vor dem Verein, den Fans, den Mannschaftskameraden und dem Staff ist mir sehr wichtig. Deshalb kann ich dieses Verhalten nicht akzeptieren und diese Sanktion ist unvermeidlich." Ouwejan hat die Strafe akzeptiert und sich zu seinem unpassenden Verhalten geäußert: "Wie ich mich nach meiner Auswechslung verhalten habe, war nicht korrekt. Ich habe Karel Geraerts und André Hechelmann in einem Gespräch um Entschuldigung gebeten und bin sehr froh, dass sie diese akzeptiert haben. Sie kennen mich und wissen, dass das nicht zu meinem Charakter passt." Anschließend ergänzte er: "Ich wollte dem Team helfen, den Rückstand zu drehen, das ist mir in dem Spiel leider nicht gelungen. Die Situation war frustrierend, ich hätte aber niemals so emotional reagieren dürfen. Daher möchte auch bei unseren Fans und allen, die Schalke unterstützen, um Entschuldigung bitten."

Ouwejan wird somit für das Spiel am Freitagabend gegen den VfL Osnabrück nicht im Kader der Königsblauen stehen. Bislang ist der Verteidiger eine der Säulen im Spiel von S04 und stand in allen 14 Ligaspielen auf dem Rasen, wobei ihm zwei Tore gelangen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"