• Facebook
  • Twitter

Dresden-Fans organisieren Spenden-Initiative für TuS-Anhänger

Vor dem DFB-Pokalspiel der TuS Koblenz gegen Dynamo Dresden haben sich die Fans der SGD etwas Besonderes einfallen lassen: Da das Spiel in Zwickau ausgetragen wird und den Anhängern des Regionalligisten dadurch eine lange Anreise bevorsteht,  wurde eine Spenden-Initiative ins Leben gerufen. 

Heimspiel wird zum Auswärtsspiel

Zwar besitzen unterklassige Vereine im DFB-Pokal das Heimrecht, aufgrund von Umbauarbeiten am Stadion Oberwerth ist die Heimstätte der TuS aber derzeit nicht bespielbar. Da auch das Ausweichstadion in Montabaur nicht in Frage kam, wurde Zwickau als Austragungsort gewählt. Doch so wird das eigentliche Heimspiel der Koblenzer zum Auswärtsspiel: Die TuS-Anhänger haben nun einen deutlich längeren Anreiseweg als Dynamo Dresden.

"Unfassbar positive Aktion"

Doch ausgerechnet die Fans der Sachsen greifen ihrem Gegner nun unter die Arme: Sie haben eine Spenden-Initiative ins Leben gerufen, mit der möglichst vielen Koblenzern die Anreise ermöglicht werden soll. "Es wäre toll, wenn wir das Spiel in Zwickau doch ein wenig zu einem 'Heimspiel' machen könnten", hofft TuS-Vizepräsident Hans-Werner van Heesch. Beim Regionalligisten kommt die Spenden-Initiative gut an: Durch die " unfassbar positive Aktion der Dresdner Fans" seien bereits über 2.000 Euro zusammengekommen.