• Facebook
  • Twitter

Leihe und Kaufoption: Bochum holt Nils Quaschner aus Leipzig

© Gepa

Zuletzt hatte es sich bereits angedeutet, jetzt ist es fix: Stürmer Nils Quaschner läuft in der kommenden Saison für den VfL Bochum auf. Der 22-Jährige wird zunächst für ein Jahr von RB Leipzig ausgeliehen, danach kann der VfL eine Kaufoption ziehen. "Nils Quaschner ist ein höchst interessanter junger Spieler, der bereits viele Erfahrungen sammeln konnte und seine Karriere Schritt für Schritt geplant hat", so Sportdirektor Christian Hochstätter. Quaschner steht beim Bundesliga-Aufsteiger zwar noch bis 2018 unter Vertrag, hat dort aber keine Perspektive mehr.  Nur 19 Mal stand Quaschner, der erst im vergangenen Sommer aus Salzburg nach Leipzig gekommen ist, auf dem Feld, für einen Platz in der Startelf reichte es lediglich einmal. Auch die Tor-Quote lässt zu wünschen übrigen: Nur ein Treffer und eine Vorlage stehen auf dem Konto des Stürmers. Für Salzburg kam Quaschner zuvor in zehn Bundesliga-Partien Österreichs zum Einsatz, hinzukommt ein Einsatz in der Europa-League. Seine erfolgreichste Zeit verlebte der 22-Jährige beim RB-Ausbildungsteam FC Liefering: Für den österreichischen Zweitligisten netzte er in 29 Partien 16 Mal ein und bereitete sechs weitere Tore vor. "Ich bin ehrlich happy darüber, dass es nun endlich mit dem VfL geklappt hat“, sagt Quaschner, der beim VfL die Rückennummer 36 erhält."