• Facebook
  • Twitter

1. FC Nürnberg: Özgur Özedemir kommt, Mike Frantz geht

Beim Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg greifen die Wechselräder in der laufenden Transferperiode mächtig ineinander. Am Freitag gab der Verein bekannt, dass mit Özgur Özdemir ein Abwehrspieler vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt nach Franken wechseln wird. Der U19-Akteur wurde bisher in seiner gesamten Karriere bei der Eintracht oder dem FSV in Frankfurt geschult und soll eine Perspektive beim Club bekommen. "Wir haben Özgür Özdemir über einen längeren Zeitraum intensiv beobachtet und sind von seinem Potenzial überzeugt. Er ist in der Abwehr vielseitig einsetzbar", erklärt Martin Bader, Vorstand Sport & Öffentlichkeit bei den "Clubberern". Der gelernte Defensivmann stellt sich seiner neuen Aufgabe mit viel Euphorie: "Ich freue mich, dass ich nun beim 1. FC Nürnberg den nächsten Schritt meiner Entwicklung machen kann".

Frantz verlässt den Verein

Doch nicht nur Neuzugänge stehen auf dem Plan. Mit Mike Frantz wechselt ein wichtiger Baustein der Mannschaft in den Breisgau zum SC Freiburg. Frantz verbrachte sechs Jahre seiner Karriere beim FCN und sucht nun eine neue Herausforderung. "Wir bedauern, dass Mike uns verlässt. Er hat sich in all den Jahren stets mit dem Verein identifiziert und war einer der dienstältesten Spieler beim 1. FC Nürnberg", so Bader auf die Anfrage zu einem Statement. Insgesamt stand der Defensivmann in 109 Spielen für den Verein auf dem Rasen und erzielte acht Tore. Da sein Vertrag noch bis 2015 lief, dürfte immerhin eine Ablösesumme an die Franken gehen.