• Facebook
  • Twitter

30.000! Dynamo Dresden darf Stadion wieder voll auslasten

IMAGO / Dennis

Dynamo Dresden darf im kommenden Heimspiel gegen den FC Schalke 04 sein Stadion wieder komplett füllen. Wie die Sachsen am Mittwoch mitteilten, fällt die Zuschauerbegrenzung künftig weg.

Schlüssel zum Klassenerhalt?

Es ist ein weiterer Schritt zur Normalität. Im kommenden Heimspiel der SGD darf das Rudolf-Harbig-Stadion unter Einhaltung der 3G-Regel wieder komplett gefüllt werden. "Wir freuen uns sehr, dass wir zum ersten Mal seit mehr als zwei Jahren wieder ein hoffentlich ausverkauftes Heimspiel erleben dürfen", sagte Ralf Becker, Geschäftsführer Sport der SG Dynamo Dresden und dankte im gleichen Zuge der Gesundheitsbehörde Dresden für das gemeinsame Vorgehen.

Für Ralf Becker könnte die volle Stadionauslastung eine entscheidende Rolle im Kampf gegen den Abstieg sein. "Endlich wieder 30.000 Fans im Stadion – diese Unterstützung wird ein ganz wichtiger Schlüssel auf dem gemeinsamen Weg zum Klassenerhalt sein", betonte der Geschäftsführer. Bereits im kommenden Heimspiel gegen den FC Schalke 04 nach der Länderspielpause am 1. April fällt die Zuschauerbegrenzung weg. Der Ticketverkauf für die Flutlicht-Partie beginnt an diesem Freitag.

Wie die Sachsen mitteilten, erhalten im Rahmen der 3G-Regelung nur Personen Zutritt zum Stadion, die entweder geimpft, genesen oder einen tagesaktuellen negativen Antigen-Test vorweisen können. Ausgenommen von der Regelung sind lediglich Kinder und Jugendliche, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und der regelmäßigen Testung einer Bildungseinrichtung unterliegen. Zudem gilt für alle Besucher im Stadiongelände eine FFP2-Maskenpflicht, die zum Verzehr von Speisen und Getränken entfällt.