• Facebook
  • Twitter

Abschied: Funktionär Bernhart Peters verlässt den HSV

Wie der Hamburger SV am Montagabend mitteilte, haben der Verein und sein Direktor Sport, Bernhart Peters, ihr Arbeitsverhältnis einvernehmlich aufgelöst. Eine Entwicklung, die sich bereits abgezeichnet hatte.

Peters bedauert die Trennung

Seit 2014 war Bernhart Peters für den HSV tätig und war als Direktor Sport vor allem für die Nachwuchsarbeit des Zweitligisten zuständig. Nun wurde der Vertrag des Funktionärs beiderseitig aufgelöst. Dennoch betont Peters in einer Vereinsmitteilung: "Es ist schade, ich bedauere die Trennung, weil ich sehr gern für den HSV gearbeitet habe. Ich bin stolz darauf, beim HSV Talente, Spielideen, Trainer und den HSV-Campus mitentwickelt zu haben. Mein besonderer Dank gilt meinen Mitarbeitern und Kollegen, die mich dabei tatkräftig unterstützt haben. Ich wünsche dem HSV für die Zukunft viel Erfolg."

Schon seit einigen Wochen stand eine mögliche Ablösung Peters im Raum. Der Vertrag des 58-Jährigen lief ursprünglich noch bis 2020, nun erfolgte der vorzeitige Abschied. Noch im Mai hatte Peters sich für die zu diesem Zeitpunkt vakante Stelle des Sportvorstands ins Gespräch gebracht, doch der Aufsichtsrat unter der Leitung von Bernd Hoffmann entschied sich damals für Ralf Becker.