• Facebook
  • Twitter

Alkohol am Steuer: Geldstrafe für Dynamo-Spieler Erich Berko

Dynamo Dresden hat Mittelfeldspieler Erich Berko mit einer Geldstrafe belegt. Der Grund: Beim 22-Jährigen wurde Ende April im Rahmen einer Verkehrskontrolle ein Blutalkoholtest durchgeführt, welcher erhöhte Blutalkoholwerte zum vorläufigen Ergebnis hatte.

"Erich weiß, dass er einen Fehler gemacht hat"

Wie Dynamo mitteilte, habe sich der Vorfall im Privatleben des 22-Jährigen ereignet hatte somit keine Auswirkungen auf den Trainings- und Spielbetrieb. "Erich weiß, dass er einen Fehler gemacht hat, für den er nun auch öffentlich gerade stehen muss", betont Manager Ralf Minge in einer Mitteilung. Berko bedauere den Vorfall sehr, und habe für diese Verfehlung "glaubhaft um Entschuldigung gebeten", so Minge. "Unsere Spieler sind junge Menschen, aber als Profis haben sie eine Vorbildfunktion und müssen auch außerhalb des Spielfelds dieser besonderen Rolle gerecht werden."

Minge stellt sich hinter Berko

Unmittelbar nach dem Vorfall habe der 22-Jährige die SGD über die Geschehnisse informiert, daraufhin hat der Vereine eine interne Geldstrafe ausgesprochen. Diese soll einem gemeinnützigen Zweck zugute kommen. "Erich hat diese sofort akzeptiert", berichtet Minge und betont: "Auch wenn wir die ganze Angelegenheit überhaupt nicht gut heißen, werden wir in dieser schwierigen Situation zu unserem Spieler stehen." Somit könnte Berko schon am Freitag beim Spiel gegen 1860 München wieder auf dem Platz stehen. Auf das Autofahren wird er in nächster Zeit aber verzichten müssen.