• Facebook
  • Twitter

 Arminia Bielefeld: Brunner verlängert bis 2022

© imago images / Schreyer

Wie der Verein bekannt gab, wird Cedric Brunner Arminia Bielefeld erhalten bleiben: Der Rechtsverteidiger unterschrieb einen Vertrag bis 2022.

Der Bundesliga-Traum erfüllt sich

Im Sommer 2018 war Brunner vom FC Zürich nach Bielefeld gewechselt, nun wurde die Zusammenarbeit um zwei weitere Jahre ausgeweitet: "Die ersten zwei Jahre in Bielefeld waren nach ein paar Startschwierigkeiten eine super schöne Zeit. Die Krönung ist jetzt der Aufstieg in die Bundesliga", freute sich der 26-Jährige: "Daher musste ich nicht lange überlegen, ob ich meinen Vertrag verlängern möchte. Ich bin glücklich, dass mir der Verein die Möglichkeit gibt, in der Bundesliga zu spielen. Das ist ein echter Traum für einen Schweizer Jungen."

"Er kam immer wieder gestärkt hervor"

48 Zweitliga-Partien für die Bielefelder absolvierte Brunner bisher, ab nächster Saison kann er dann auch in der 1. Bundesliga ran: “In der Schweiz wird die Bundesliga intensiv verfolgt und viele meiner Landsleute haben schon den Sprung dorthin geschafft. Ich bin stolz, dass ich jetzt mit der Arminia dabei bin”, so Brunner.

Der Verteidiger hatte an dem Aufstieg der Bielefelder durchaus einen ordentlichen Anteil: 25 Mal trat er in der laufenden Saison an, 24 Mal davon in der Startelf: "Cedric hat sich sehr gut entwickelt und sich dabei auch von Verletzungen nicht aus der Bahn werfen lassen", lobte Sportgeschäftsführer Samir Arabi: "Im Gegenteil: Er kam immer wieder gestärkt hervor und ist zu einem wichtigen Faktor unserer Meister- und Aufstiegsmannschaft geworden. Daher sind wir froh, dass Arminia Bielefeld weiterhin auf Cedrics Stärken bauen kann."