• Facebook
  • Twitter

Aus Kopenhagen: SVWW holt Benedikt Röcker

 

Der Aufsteiger hat seinen nächsten Neuzugang unter Dach und Fach gebracht: Benedikt Röcker von Bröndby Kopenhagen unterschreibt beim SV Wehen Wiesbaden einen Vertrag bis 2021.

Ein Teamplayer mit Erfahrung

Der 29-jährige Innenverteidiger, der in Kopenhagen auch als Kapitän agierte, hat die Verantwortlichen des Neu-Zweitligisten vor allem mit seiner Erfahrung überzeugt. Eine Qualität, die man als Aufsteiger gut gebrauchen kann: "Benedikt bringt eine große Menge an Erfahrung als Führungsspieler mit. Mit seiner Qualität, seiner Größe und Dynamik soll er unsere Defensive stabilisieren", so Sportdirektor Christian Hock.

Dem stimmt auch Rüdiger Rehm zu: "Er hat in Kopenhagen bereits als Kapitän Verantwortung übernommen, ist Teamplayer und zugleich eine echte Persönlichkeit", so der Cheftrainer, der aber auch die fußballerischen Qualitäten Röckers hervorhebt: "Er bringt eine überragende Mentalität mit und ist ein zweikampf- und kopfballstarker Linksfuß."

Alte Bekannte

Auch die deutschen Profiligen kennt der in Bietigheim-Bessen geborene Verteidiger bereits: Röcker lief in der Vergangenheit für Sonnenhof Großaspach, Greuther Fürth und den VfB Stuttgart auf: "Ich wollte zurück in den deutschen Profifußball. Ich habe die Entwicklung des Vereins länger verfolgt, auch weil ich Rüdiger Rehm als früheren Mitspieler und Spielertrainer schon lange kenne und wir nie den Kontakt verloren haben", so Röcker: "Beim SVWW sind alle von der Art und Weise, wie man als Mannschaft Fußball spielen will, überzeugt. Das war wichtig für mich und entsprechend groß ist die Vorfreude."