• Facebook
  • Twitter

Artikel von Michael Oer

Holstein Kiel: Peitz wird neuer NLZ-Direktor

1. April 2020

Die KSV Holstein ist auf der Suche nach einem Direktor für das Nachwuchsleistungszentrum fündig geworden und hat den ehemaligen Spieler Dominic Peitz als Nachfolger für den ausscheidenden Fabian Müller verpflichtet. Wie der Zweitligist am Mittwoch bekanntgab, soll der 35-Jährige mit seiner Arbeit am 1. Juli beginnen. Vorausgesetzt, die laufende Spielzeit ist bis dahin abgeschlossen.

Karlsruhe: Planinsolvenz als "mögliches Szenario"

1. April 2020

Dass dem Karlsruher SC bereits in den kommenden Wochen die Zahlungsunfähigkeit drohe, dementierte KSC-Geschäftsführer Michael Becker nach einem entsprechenden Bericht des "SWR" noch am Mittwochvormittag. Er sprach allerdings auch von einer Planinsolvenz als "möglichem Szenario", das durchaus Realität werden könnte.

VfL Osnabrück will "auch in der Krise produktiv" bleiben

1. April 2020

Der VfL Osnabrück will trotz Corona-Krise und ausgesetztem Spielbetrieb weiter produktiv bleiben und lässt seine Mitarbeiter von Zuhause aus in Kurzarbeit weiterarbeiten. Der Geschäftsführer, der Sportdirektor, das Trainerteam und die Zweitliga-Profis verzichten dafür auf Teile ihres Gehaltes und erinnern an ein Motto aus der Saison 2009/2010.

1. FC Nürnberg führt ebenfalls Kurzarbeit ein

1. April 2020

Der 1. FC Nürnberg folgt dem Vorbild anderer Vereine und führt wegen der Corona-Krise Kurzarbeit ein, um Arbeitsplätze zu erhalten und die Liquidität des Clubs zu sichern. Zudem wolle der Verein solidarisch agieren und ein stadtbezogenes Projekt unterstützen, wie der 1. FCN auf seiner Website bekanntg

Hamburg: Vorstands-Trio um Hoffmann vor der Auflösung

25. März 2020

Beim Hamburger SV kommt einmal mehr Unruhe auf. Wie der "Kicker" berichtet, steht der Vorstandsvorsitzende Bernd Hoffmann nach Differenzen im Vorstand vor dem Aus beim HSV. Bis zum Samstag soll eine entgültige Entscheidung fallen.

Längere Zwangspause? DFL-Präsidium berät am Dienstag

21. März 2020

Laut derzeitigem Plan soll die 2. Bundesliga am 2. April den Spielbetrieb wieder aufnehmen, wahrscheinlich wird das DFL-Präsidium dieses Vorhaben auf einem Treffen am kommenden Dienstag aber über den Haufen werfen. Schließlich hat die Coronakrise noch nicht einmal ihren Höhepunkt erreicht.

Wegen Corona: Stuttgart und Dresden stoppen Ticketverkauf

11. März 2020

Der VfB Stuttgart und die SG Dynamo Dresden haben wegen des Coronavirus den Vorverkauf für die kommenden Heimspiele gestoppt. Das teilten beide Vereine am Mittwochabend auf ihrer Website mit. Grund sind die Entscheidungen der beiden Bundesländer Baden-Württemberg und Sachsen, keine Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern zu genehmigen, um somit die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

Stand jetzt: SVWW vs. Stuttgart mit Zuschauern

11. März 2020

Während ein Großteil der Zweitligaspiele am 26. Spieltag ohne Zuschauer stattfinden soll, weiß beim SV Wehen Wiesbaden noch niemand etwas von einem Geisterspiel. Derzeit gehen die Hessen davon aus, dass die Partie gegen den VfB Stuttgart am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) ganz normal mit Beteiligung der Fans angepfiffen wird.

Nach Corona-Infektion: Hannovers Hübers "geht es sehr gut"

11. März 2020

Mit Timo Hübers von Hannover 96 wurde der erste deutsche Fußballprofi positiv auf das Coronavirus getestet und befindet sich seitdem in häuslicher Quarantäne. Der Sportliche Leiter der Niedersachsen, Gerhard Zuber, lobt das Verhalten des Innenverteidigers und gibt Aufschluss über das weitere Vorgehen innerhalb der Mannschaft.

Dynamo Dresden will in Regensburg "wieder aufstehen"

26. Februar 2020

Durch einen Last-Minute-Gegentreffer verlor die SG Dynamo Dresden zuletzt auch das Kellerduell gegen den VfL Bochum mit 1:2 und ist im Auswärtsspiel beim SSV Jahn Regensburg am Freitagabend (18.30 Uhr) schon zum punkten verdammt. Trainer Markus Kauczinski und Torhüter Kevin Broll wollten auf der Pressekonferenz vor dem Spieltag daher keine großen Reden schwingen und stattdessen endlich Taten sprechen lassen.
1 2 3 34