• Facebook
  • Twitter

Bericht: Auch Papadopoulos erleidet Knorpelschaden

Den Hamburger SV erreichen in dieser Woche gleich mehrere Hiobsbodschaften von verletzten Defensivspielern. Nachdem schon unter der Woche bekannt geworden war, dass Gideon Jung mit einem Knorpelschaden im Knie lange ausfallen wird, so hat sich nun wohl auch noch Innenverteidiger Papadopoulos dieselbe Verletzung zugezogen.

Zweite Meinung vor der OP

Das "Abendblatt" berichtete am Sonntag Morgen von einem "traumatischen Knorpelschaden" im Knie des Griechen. Damit droht auch für ihn ein mehrmonatiger Ausfall. Vor einer etwaigen Operation will sich der Grieche nach Informationen der "Bild"-Zeitung aber noch eine zweite ärztliche Meinung einholen. Der 26-Jährige hat bei den Hanseaten noch einen Vertrag bis 2020. Zuletzt war immer wieder über einen Transfer des griechischen Nationalspielers diskutiert worden, der nun aber wohl vom Tisch sein dürfte. Für die Hamburger könnte es jetzt noch einmal nötig werden auf dem Transfermarkt zuzuschlagen und einen neuen Innenverteidiger zu verpflichten.