• Facebook
  • Twitter

Bericht: Ballas ein Thema in Aue

© imago images / Hentschel

Dass Florian Ballas nach dem Abstieg von Dynamo Dresden nicht den Gang in die dritte Liga mit antreten würde, pfiffen bereits die Spatzen von den Dächern. Einem Bericht der "Bild" zufolge bleibt der Innenverteidiger der zweiten Liga erhalten und soll schon in Kürze beim FC Erzgebirge Aue anheuern.

Kommt Ballas schon am Wochenende?

Dem Artikel gemäß wollen die Veilchen noch zum Trainingsstart am kommenden Samstag einen Neuzugang präsentieren, der wohl den Namen Ballas tragen soll. Dort würde der Innenverteidiger mit Sören Gonther auf einen ehemaligen Kollegen aus Dresdner Tagen treffen, mit dem der 1,96 Meter Hüne auch befreundet ist. Ein Faktor, der laut "Bild" genauso für einen Wechsel sprechen soll wie die Tatsache, dass im Schacht nach den Abgängen von Jacob Rasmussen, Filip Kusic sowie Marko Mihojevic und der längeren Verletzung von Fabian Kalig händeringend nach einem neuen Mann für die Abwehrzentrale gefahndet wird.

Wird Dornebusch die neue Nummer Zwei?

Und auch auf der Torhüterposition wollen sich die Sachsen noch einmal verstärken, nachdem Robert Jendrusch den Verein verlassen hat. Im Idealfall soll eine neue Nummer Zwei kommen, die gleichzeitig aber auch den Konkurrenzkampf mit Stammkeeper Martin Männel erhöhen kann. Die "Bild" spekuliert, dass sich Aue bei dem gesuchten Torwart auf Felix Dornebusch eingeschossen haben soll. Der 26-Jährige absolvierte in der vergangenen Saison sieben Pflichtspiele für den 1.FC Nürnberg, wo man jedoch vom Winterneuzugang nur bedingt überzeugt war, sodass sein Vertrag nicht verlängert wurde und der gebürtige Wittener ablösefrei zu den Sachsen wechseln könnte.