• Facebook
  • Twitter

Bericht: Gentner-Abschied offenbar beschlossen

Christian Gentner war beim VfB Stuttgart neben Akteuren wie Dennis Aogo und Andreas Beck einer der Spieler, deren Vertrag zum Saisonende ausläuft, bei denen eine Fortsetzung der Zusammenarbeit allerdings möglich schien. Nun ist offenbar Schluss: Gentner soll den VfB verlassen.

Gentner will Karriere fortsetzen

Welches Aufgebot schickt der VfB Stuttgart in die kommende Zweitligasaison? Sportchef Thomas Hitzlsperger arbeitet mit Hochdruck am Kader für die nächste Spielzeit. Eine gravierende Entscheidung scheint nun getroffen worden zu sein: Nach einem Bericht der "Bild" soll Christian Gentner keinen neuen Vertrag als Spieler beim VfB bekommen.

Der Verein hätte den langjährigen Führungsspieler demnach gerne in die Arbeit hinter den Kulissen einbezogen. Gentner hingegen möchte seine aktive Karriere offenbar noch nicht beenden. Dementsprechend trennen sich die Wege mit Ablauf der Saison – eine Rückkehr zu einem späteren Zeitpunkt bleibt dabei offen.

Fast durchgängig Stuttgarter

Damit verlässt einer der verdientesten Spieler des aktuellen Kaders den VfB: Gentner, der bereits in der Jugend für die Stuttgarter spielte, verbrachte nahezu seine gesamte Karriere bei den Schwaben. Lediglich für den VfL Wolfsburg lief der heute 33-Jährige als Profi ebenfalls auf, wechselte im Sommer 2010 aber wieder zurück nach Stuttgart.

Und dort blieb der Mittelfeldspieler, machte in der Saison 15/14 den Abstieg in die 2. Liga mit und stieg im Folgejahr direkt wieder mit dem Verein auf. Auch in der aktuellen Saison lief Gentner in nahezu allen Partien auf – auch in der Relegation gegen Union Berlin, die der VfB aber trotz eines Treffers Gentners im Hinspiel nicht für sich entscheiden konnte.