Bestätigt! Dimitrios Grammozis ist neuer Trainer beim FCK

Was am Samstagabend bereits durchgesickert war, ist nun offiziell bestätigt: Dimitrios Grammozis ist neuer Trainer des 1. FC Kaiserslautern und tritt damit die Nachfolge des am Donnerstag freigestellten Dirk Schuster an.

Bereits als Spieler beim FCK

Schon am Sonntagnachmittag wird der 45-Jährige erstmals das Training leiten, bevor er am Montag im Rahnen einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt wird. Zuletzt war Grammozis von März 2021 bis März 2022 Trainer von Schalke 04, konnte den Bundesliga-Abstieg der Königslauen aber nicht verhindern. Zuvor trainierte Grammozis eineinhalb Jahre lang den SV Darmstadt 98. Kurios: Auch bei den Lilien war er der Nachfolger von Dirk Schuster. Begonnen hatte Grammozis seine Trainerlaufbahn als Jugendcoach beim VfL Bochum.

Beim FCK kehrt der 45-Jährige nun an seine alte Wirkungsstätte zurück, bestritt er zwischen 2000 und 2005 doch insgesamt 117 Partien für die Roten Teufel - so viele wie für keinen anderen Klub. Mit seiner Rückkehr nach Kaiserslautern, schließt sich nun der Kreis. Sein Debüt feiert der in Wuppertal geborene Coach bereits am Dienstag im Pokalspiel gegen den 1. FC Nürnberg. In der Liga heißt die erste Aufgabe am kommenden Samstag Hertha BSC. Derzeit belegen die Pfälzer nach vier Niederlagen in Folge den 13. Tabellenplatz und haben nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"