• Facebook
  • Twitter

Bis 2020: Holstein Kiel leiht Yann Aurel Bisseck vom 1. FC Köln

Kingsley Schindler wird zum Saisonende nach Köln wechseln, Yann Aurel Bisseck geht schon jetzt den umgekehrten Weg: Der U19-Nationalspieler wird auf Leihbasis bis Sommer 2020 für die Störche auflaufen.

Defensiv-Talent für Kiel

Wie der Verein bekannt gab, soll Defensiv-Allrouner Bisseck bei Holstein Kiel den nächsten Schritt machen: "Yann Aurel Bisseck ist ein junger, entwicklungsfähiger Innenverteidiger“, so Fabian Wohlgemuth, Geschäftsführer Sport der KSV. Der 1,94 Meter große Verteidiger könne auch "perspektivisch eine weitere Option in der Defensive zu sein. Es entspricht unserer sportlichen Strategie und Kultur, junge talentierte Spieler in Kiel zu entwickeln.“

Zuvor durchlief Bisseck, der sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld spielen kann, die Kölner Fußballschule. In der laufenden Saison stand der 18-Jährige in 14 Regionalliga-Spielen auf dem Platz und verpasste dabei keine einzige Minute der Hinrunde. Zwei Tore erzielte Bisseck, der als großes Talent gilt, dabei.

Bisseck hofft auf mehr Einsätze

Auch im Profifußball konnte Bisseck in der Vergangenheit schon Fuß fassen: Im Jahr 2017 feierte Bisseck mit 16 Jahren als zweitjüngster Spieler der Geschichte sein Bundesliga-Debüt, in der vergangenen Saison sammelte er drei weitere Einsätze im deutschen Oberhaus.

Auch auf internationaler Ebene spielt der gebürtige Kölner schon länger eine Rolle: Schon im November 2016 debütierte der Abwehrspieler in der U17-Nationalmannschaft Deutschlands, seit September des letzten Jahres ist Bisseck in der U19-Nationalmannschaft dabei. In der 2. Bundesliga kamen in dieser Saison allerdings noch keine Einsätze dazu. Das soll sich nun ändern: "Holstein Kiel hat mir die Perspektive aufgezeigt, in der Zweiten Liga Spielpraxis zu sammeln. Deshalb habe ich mich für den Wechsel entschieden", so Bisseck, der die kommenden anderthalb Jahre für die Störche spielen wird. In Köln läuft sein Vertrag noch bis 2022.