• Facebook
  • Twitter

Bis 2021: Eisfeld verlängert in Bochum

An der Castroper Straße tut sich dieser Tage einiges. Nach der Verpflichtung von Milos Pantovic am vergangenen Dienstag dehnt der VfL die Zusammenarbeit mit Thomas Eisfeld bis 2021 aus.

Einwandfreier Charakter und sportliche Qualität

Der 25-Jährige war nach einer vorangegangenen Leihe im Jahr 2015 vom FC Fulham in den Ruhrpott gewechselt. Dort verbuchte der Spielmacher in bislang 78 Pflichtspielen acht Treffer sowie weitere sieben Vorlagen für die Blau-Weißen. In der abgelaufenen Spielzeit musste sich der Zehner jedoch häufig hinter Teamkollege Kevin Stöger anstellen, sodass er lediglich ein Tor und einen Assist in 18 Einsätzen beisteuern konnte.

Sportvorstand Sebastian Schindzielorz zeigt sich erfreut über die Verlängerung seines Schützlings. "Wir sind sehr froh, dass sich Thomas Eisfeld dazu entschieden hat, weiterhin für den VfL aufzulaufen. Er hat in den zurückliegenden Jahren unter Beweis gestellt, dass er die sportliche Qualität besitzt, um uns voranzubringen. Dieses Potenzial wollen wir nutzen und weiter steigern. Zudem ist Thomas charakterlich einwandfrei und hat uns schon früh signalisiert, dass er sich eine weitere Zusammenarbeit vorstellen könne", so der 39-Jährige.