• Facebook
  • Twitter

Corona-Ausbruch bei Dynamo: Drei Spieler positiv getestet

imago images / Dennis Hetzschold
Bei der SG Dynamo Dresden ist es zu einem Corona-Ausbruch gekommen. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, haben sich drei Spieler mit dem Coronavirus infiziert. 

Borello, Broll und Weihrauch betroffen

Ein Torhüter und zwei Offensivspieler der SGD fehlten am Mittwoch beim Training coronabedingt. Mit Kevin Broll, Brandon Borello und Patrick Weihrauch wurde bei drei Spielern Covid-19 festgestellt. Alle drei befänden sich bereits in häuslicher Isolation. Zum Befinden der Betroffenen machte der Verein keine Angabe. Da die Spieler allerdings bereits ihre "Booster"-Impfung erhalten haben, ist eine Freitestung zu Beginn der kommenden Woche bereits möglich.

Um mögliche Infektionsketten frühzeitig zu durchbrechen, haben sich die weiteren Spieler, sowie der Trainer- und Betreuerstab daraufhin ebenfalls einer Testreihe unterzogen. Hier fielen allerdings alle weiteren Test-Ergebnisse negativ aus.

Löwe, Mai und Vlachodimos wieder im Training

Neben den mit dem Coronavirus infizierten Akteuren, mussten zwei weitere Spieler im Training kürzertreten. Neben Bayern-Leihgabe Adrian Fein, der mit Oberschenkelproblemen kämpfte, musste auch Michael Akoto beim öffentlichen Training am Dienstag aufgrund von leichten Beschwerden an den Adduktoren pausieren.

Allerdings gab es auch Grund zur Freude. Mit Chris Löwe und Sebastian Mai kehrten zwei Defensivspieler auf den Trainingsplatz zurück. Die beiden trainieren derzeit allerdings, genauso wie Panagiotis Vlachodimos auch, derzeit noch individuell. Wann sie wieder in Mannschaftstraining einsteigen ist derzeit noch unklar.