• Facebook
  • Twitter

Dank der WM: Sieben Zweitligisten erhalten Geld-Regen

© imago

Für sieben Zweitligisten gibt es bald frisches Geld. Denn wie die FIFA am Dienstag bekanntgab, beteiligt sie alle Vereine, die Spieler für die Weltmeisterschaft in Russland abgestellt haben, am Gewinn und schüttet insgesamt 19 Millionen US-Dollar an Ausgleichszahlungen aus.

Hamburger SV erhält knapp eine Millionen Dollar

Einige Monate nach dem Ende der Weltmeisterschaft in Russland gibt es gute Nachrichten für sieben Zweitligisten. Die FIFA beteiligt sie am finanziellen Gewinn des Turniers. Die mit Abstand höchste Summe kassiert der Hamburger SV, der 965.030 Dollar erhält, damit mehr kassiert als mancher Erstligist. Dahinter folgen der 1. FC Köln (534.870), St. Pauli (229.230), der VfL Bochum (158.480), der SV Sandhausen (118.860), der FC Ingolstadt (79.240) und der SV Darmstadt mit 39.620 Dollar. Insgesamt schüttet der Weltverband insgesamt 209 Millionen Dollar an 416 Clubs aus 63 Nationalverbänden aus.