• Facebook
  • Twitter

FC Ingolstadt verstärkt sich mit Stefan Lex

Der 1. FC Ingolstadt ist kurz vor der Abreise ins Trainingslager auf dem Transfermarkt aktiv geworden und hat sich mit Stefan Lex von der SpVgg Greuther Fürth II verstärkt. Beim FCI unterschrieb der 24-Jährige einen Vertrag bis 2015. "Nach den Abgängen von Alper Uludag und Ümit Korkmaz haben wir nun mit Stefan noch eine Option für den Offensivbereich. Er hat in den vergangenen Jahren für großes Aufsehen in der Regionalliga gesorgt", so Sportdirektor Thomas Linke über den Neuzugang. In der Vorrunde gelangen Lex in 23 Partien zwölf Treffer sowie zehn Torvorlagen für die "Kleeblätter". "Ich freue mich, dass es nach den positiven Gesprächen mit dem FCI geklappt hat und möchte die tolle Chance nutzen, in der 2. Bundesliga Fuß zu fassen", so der Offensivspieler. Da dies bei den Fürthern zuletzt nicht geklappt hat, löste er seinen Vertrag beim derzeitigen Tabellendritten am Mittag auf. Stefan habe sich auch Einsatzzeiten in der ersten Mannschaft erhofft, die "konnten wir ihm leider nicht in Aussicht stellen", teilte die SpVgg mit.