• Facebook
  • Twitter

FCI: Saison für Kaya und Sarpei beendet

1010319595

Der FC Ingolstadt muss in den ausstehenden Saisonspielen auf Fatih Kaya und Hans Nunoo Sarpei verzichten. Ein weiterer Rückschlag in dem für die Schanzer immer aussichtsloser werdenden Abstiegskampf.

Personaldecke wird immer dünner

Als die Elf von Rüdiger Rehm Anfang Februar beim Aufstiegskandidaten FC Nürnberg eine 5:0 Gala auf den Rasen zauberte, war sie zurück – die Hoffnung auf den Klassenerhalt. Nach nun vier Pflichtspielen ohne Sieg – darunter zwei Niederlagen, setzt kaum noch einer auf die Ingolstädter. Der Rückstand auf Relegations-Rang 16 beträgt saftige elf Zähler. Und ausgerechnet die nach der Trainer-Entlassung von Dimitrios Grammozis angeschlagenen Schalker kommen am Sonntag zu einem erneuten Endspiel an den Audi-Sportpark.

Dabei wird die Personaldecke immer dünner. Der vom Bundesligisten Greuther Fürth ausgeliehene Hans Nunoo Sarpei wird dem Tabellen-Schlusslicht aufgrund einer schweren Sprunggelenksverletzung in der laufenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen, wie der Verein am Freitag mitteilte. Auch Fatih Kaya kann wegen einer Knieverletzung in der Saison nicht mehr das Grün betreten. Thomas Keller, Maximilian Neuberger (beide Sprunggelenk) und Michael Heinloth (Muskelverletzung) könnten zumindest in den kommenden Wochen wieder ins Training einsteigen. Wieder zurück sind Torhüter Fabijan Buntic und Caniggia Elva.