Fix: Scherff verlängert bei Hansa Rostock

Was bereits in der vergangenen Woche durchgesickert war, ist nun offiziell: Lukas Scherff hat seinen auslaufenden Vertrag bei Hansa Rostock verlängert. Das Hansa-Eigengewächs geht damit in seine neunte Profisaison bei den Hanseaten.

"Hohe Identifikation mit dem F.C. Hansa"

Bereits 2010 wechselte Scherff im Alter von 13 von Eintracht Schwerin in die Jugend von Hansa. Seitdem er 2015 erstmals zur Profimannschaft gestoßen war, absolvierte der Linksverteidiger nunmehr 133 Pflichtspielen und erzielte dabei 13 Treffer. "Lukas ist als gebürtiger Schweriner ein Junge aus der Region und nun seit mittlerweile 13 Jahren im Verein. Durch seine hohe Identifikation mit dem F.C. Hansa, seinen beständig guten Leistungen, die er auch nach Verletzungsrückschlägen gezeigt hat und durch sein fokussiertes Profil erfüllt er sehr gut die Anforderungen an die linke Verteidigerposition", erklärte FCH-Sportdirektor Kristian Walter die Gründe, die zur Vertragsverlängerung geführt haben.

Tatsächlich war eine weitere Zusammenarbeit aufgrund der Verletzungshistorie des Abwehrspielers lange unklar. Mehrere Knieverletzungen setzten Scherff in den vergangenen Jahren außer Gefecht. Auch in der vergangenen Saison kam er aufgrund einer Knie-OP nur zu zehn Einsätzen in der Liga. Umso mehr freut sich der 26-Jährige über das ihm entgegengebrachte Vertrauen der Verantwortlichen. "Ich freue mich, ein weiteres Jahr für die Kogge und vor allem im Ostseestadion spielen zu dürfen und in der kommenden Saison nach langen Verletzungen endlich wieder richtig angreifen zu können", so Scherff.

"Sehen uns gut aufgestellt"

Mit der Vertragsverlängerung des dienstältestesten Akteurs der Rostocker, schließt  Sportchef Walter weitere Transferaktivitäten auf der linken Verteidigerposition vorerst aus: "Mit Lukas in unseren Reihen sehen wir uns auf der linken Abwehrseite insgesamt gut aufgestellt und freuen uns, dass er Hansa weiterhin erhalten bleibt", so der FCH-Sportdirektor.

 

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"