• Facebook
  • Twitter

HSV-Coach Walter: "Gewappnet und gut vorbereitet" gegen Düsseldorf

© IMAGO / Michael Schwarz

Am Samstagabend um 20:30 Uhr kommt es im Topspiel der zweiten Bundesliga zum Duell des gastgebenden Tabellenzweiten mit dem -fünften. Im Rampenlicht werden dabei wohl auch die beiden Cheftrainer Tim Walter und Daniel Thioune stehen, den Ersterer beim Hamburger SV beerbte.

Zuletzt keine Sieger zwischen beiden Vereinen

Im Juli vergangenen Jahres begann Walters Engagement bei den Rothosen. Kurz zuvor agierte Horst Hrubesch nach der Thioune-Entlassung interimsmäßig als Übungsleiter. 1,92 Punkte holte Walter in 50 Partien mit den Rothosen, dem jetzigen Fortunen-Coach Thioune gelangen beim HSV 1,63 in 32 Begegnungen. In der aktuellen Zweitliga-Saison trennen die Teams der Beiden hingegen lediglich vier Zähler. Die besser positionierten Hanseaten würden Düsseldorf durch einen Dreier am Sonnabend also ordentlich distanzieren.

Ob es allerdings überhaupt einen Sieger geben wird, scheint anhand der Vorzeichen und des Leistungsniveaus beider Mannschaften durchaus fraglich. Die letzten drei Ligaspiele zwischen beiden Vereinen endeten allesamt remis, in der Vorsaison jeweils mit 1:1. Beide Klubs stehen bei einem ähnlichen Torverhältnis (+7 beim HSV, +6 bei F95), wobei die Fortunen sowohl mehr Tore schossen als auch kassierten.

Formstarker Heuer Fernandes empfängt "sehr gute Offensive"

Der HSV wird Düsseldorf mit breiter Brust empfangen, denn zuletzt setzte es drei Zu-Null-Siege in Folge. Lob regnete es dabei häufig für Schlussmann Daniel Heuer Fernandes, der in acht Partien bereits fünfmal eine weiße Weste wahrte. "Wer 'Ferro' etwas besser kennt, der weiß, dass ihm dieser Hype um seine Person aktuell etwas zu viel wird", sagte Walter auf der Donnerstagspressekonferenz über seinen Stammkeeper. "Er ist jemand, der sehr gut in seinem Team arbeitet und weiß, dass er dieses Team auch braucht. Er nimmt sich nicht wichtiger als die ganze Sache. Er ist einer von uns. Das zeigt er uns in jedem Training und jedem Spiel", stufte ihn sein Trainer ein.

Lob gab es von diesem auch für die Düsseldorfer. "Sie haben eine sehr gute Offensive und dementsprechend schon ihre Punkte gesammelt. Das war bereits in der Vorsaison so und jetzt bestätigen sie ihre Leistung." Er und sein Team seien allerdings "gewappnet und gut vorbereitet." Ob es gegen die Fortunen Startelf-Veränderungen geben wird, verriet Walter nicht. Diesbezüglich "zählt das Training unter der Woche. Mir ist wichtig, dass jeder Spieler alles für seine Mannschaft tut. Es ist das Wichtigste, als Team zu agieren und das eigene Ich nicht über das große Ganze zu stellen. Wer das unter der Woche macht, der hat sehr gute Karten, um am Wochenende auch zu spielen."