Greuther Fürth: Linde-Wechsel zu BK Häcken offiziell

Dass Andreas Linde noch in diesem Transferfenster in seine schwedische Heimat wechseln würde, war bereits ein offenes Geheimnis - und ist nun offiziell: Der 30-Jährige schließt sich dem schwedischen Erstligisten BK Häcken an.

Insgesamt 44 Spiele für Fürth

"Wir möchten uns bei Andy bedanken. Nicht nur für seinen Einsatz, sondern auch für sein absolut professionelles Verhalten innerhalb des Teams", sagte Fürths Geschäftsführer Sport Rachid Azzouzi bei Lindes Verabschiedung. Nachdem der Schwede nach seinem Wechsel nach Fürth in der Rückrunde der Saison 21/22 sowie in der vergangenen Spielzeit als Stammkeeper gesetzt war, hatte er vor dieser Saison seinen Stammplatz an Jonas Urbig abtreten müssen und kam nur noch einmal in der Liga zum Einsatz.

"Uns ist bewusst, dass die Situation für Andy in dieser Saison nicht einfach war, aber er hat in jeder Sekunde vollen Einsatz gezeigt, alles gegeben und die Kollegen immer unterstützt", lobte Azzouzi, "Wir wünschen ihm nur das Beste bei seiner neuen Aufgabe." Insgesamt kommt Linde auf 44 Pflichtspiele für Greuther Fürth.

"Wieder näher bei Familie und Freunden sein"

Linde selbst sagte bei seinem Abschied aus Fürth: "Ich hatte hier zwei gute Jahre, durfte hier Bundesliga spielen und viel Erfahrung sammeln. Ich habe mich hier wohl gefühlt." Nun freue er sich, "wieder nach Schweden zurückzukehren und wieder näher bei Familie und Freunden zu sein." In Schweden wird er künftig für den in Göteborg beheimateten BK Häcken, den Meister von 2022, auflaufen.

Mit Nils-Jonathan Körber hat die Spielvereinigung bereits einen Nachfolger verpflichtet. Der 27-Jährige wurde gegen eine Ablöse von 150.000 Euro aus Rostock losgeeist und soll die Rolle als Nummer 2 hinter Urbig einnehmen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"