• Facebook
  • Twitter

Heidenheim: Oliver Steurer wird erneut verliehen

© imago images / Thomas Bielefeld

Oliver Steurer, der bislang vom 1. FC Heidenheim an den KFC Uerdingen ausgeliehen war, verlässt die Krefelder. Zurück nach Heidenheim geht es aber nicht – sondern nach Münster.

Wechsel innerhalb der 3. Liga

Wie der 1. FC Heidenheim bekanntgab, wird Steurer auch weiterhin in der 3. Liga tätig sein. Der Verteidiger verlässt zwar den KFC Uerdingen, wird aber in Zukunft das Trikot des SC Preußen Münster tragen: "Oli hat bei uns alles gegeben, er ist ein vorbildlicher Profi", wird der Defensivspieler vom KFC-Verantwortlichen Nikolas Weinhart verabschiedet: "Wir wünschen ihm für seine Zukunft nur das Beste."

Eben diese Zukunft liegt nun erstmal bei den Adlerträgern des SC Preußen Münster. Der vorletzte der 3. Liga braucht dringend Verstärkungen in der Defensive und hofft, diese in dem Heidenheimer gefunden zu haben. Allerdings fehlt es Steurer derzeit an Spielpraxis. In der 2. Liga kam er lediglich auf fünf Einsätze für den KFC. "Oliver ist ein sehr ehrgeiziger Spieler, der uns in der Abwehr zusätzliche Stabilität und Flexibilität bringen soll", so Geschäftsführer Malte Metzelder: "Er möchte sich ganz bewusst der Herausforderung stellen und gemeinsam mit uns das große Ziel Klassenerhalt erreichen." Die Leihe läuft vorerst bis Saisonende. In Heidenheim hat Steurer derweil noch einen gültigen Vertrag bis Sommer 2021.