• Facebook
  • Twitter

Holstein Kiel plant keine Winter-Transfers

IMAGO / Hübner

Mit 25 Punkten ging Holstein Kiel als Tabellenachter in die Winterpause. Weshalb Trainer Marcel Rapp keinen Bedarf sieht, auf dem Transfermarkt tätig zu werden. Stattdessen sind Abgänge denkbar.

"Da muss man schauen, was sich noch entwickelt"

"Nach aktuellem Stand werden wir im Winter keinen Spieler dazu holen. Man weiß aber nie, was vielleicht noch passiert. Grundsätzlich haben wir nicht vor, den Kader auf der Seite der Zugänge noch zu verändern", sagt Holstein-Coach Marcel auf der Vereins-Homepage.

Stattdessen rechnet der 43-Jährige eher mit Abgängen. Denn der Kader sei groß und es gäbe Spieler, "bei denen vielleicht auch eine Leihe Sinn macht. Da muss man schauen, was sich noch entwickelt. Sollte ein Spieler auf uns zukommen, werden wir versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden, ohne jeden Spieler, der kommt, gleich abzugeben".

Dass seine Mannschaft auf Platz acht überwintert, sei "zwar okay". Aber: "Vom Gefühl her hätten wir aber noch mehr Punkte auf dem Konto haben können und wollen da in der Rückrunde zulegen."