• Facebook
  • Twitter

Holstein Kiel: Van den Bergh verlängert um ein Jahr

© imago images / Holsteinoffice

Holstein Kiel konnte sich mit Routinier Johannes van den Bergh auf einen neuen Vertrag einigen, womit dieser bis zum Sommer 2021 beim KSV bleibt.

Qualität und Erfahrung

Der KSV Holstein konnte sich mit Linksverteidiger Johannes van den Bergh auf einen neuen Einjahresvertrag einigen. Somit läuft das Arbeitspapier nicht nach Ende der Spielzeit aus, sondern der Routinier bleibt dem KSV bis zum 30.06.2021 erhalten. Van den Bergh habe "in den letzten drei Jahren bewiesen, wie wichtig er mit seiner fußballerischen Qualität und Erfahrung für die Mannschaft ist“, erklärt KSV-Geschäftsführer Sport Uwe Stöver die Gründe für die Verlängerung des Vertrages. Auch als Teil des Mannschaftsrates der Störche übernehme der Verteidiger Verantwortung.

Van den Bergh selbst zeigt sich ebenfalls erfreut über die Verlängerung des Engagements und betont, dass er sowohl "tolle und sportlich erfolgreiche Jahre erlebt" habe als auch, dass sich seine Familie in Kiel "pudelwohl" fühle. In Zukunft hoffe er noch auf "viele begeisternde Momente im Trikot der Störche."

Stammkraft

Generell kann der 33-Jährige als wichtige Stütze des Kieler Teams bewertet werden. Neben 86 Bundesligaspielen für Gladbach, Düsseldorf und Hertha BSC Berlin und fünf Spielen für den FC Getafe in der zweiten spanischen Liga, kann van den Bergh auf insgesamt 185 Zweitligapartien zurückblicken. Für die Kieler absolvierte er davon 83 Spiele. Auch in dieser Saison kam der Außenverteidiger bis auf vier Ausnahmen immer zum Einsatz und steuerte vier Torvorlagen bei. Eine Qualität, die dem KSV nun ein Jahr länger erhalten bleiben wird.