• Facebook
  • Twitter

Karlsruher SC verpflichtet Linksverteidiger Philip Heise fest

© IMAGO / HMB-Media

Was sich bereits angedeutet hatte, bewahrheitet sich: Der Karlsruher SC hat am Freitagnachmittag bekannt gegeben, dass der letztjährige Leihspieler Philip Heise nun fest zu den Badenern wechseln wird, nachdem sein Vertrag mit Norwich City aufgelöst wurde. Der neue Kontrakt läuft indes langfristig.

Sofortiger Stammspieler

Nachdem sich Heise mit seinem bisherigen Arbeitgeber Norwich City auf eine Auflösung seines bis 2022 laufenden Vertrags einigen konnte, bleibt er seinem vergangenen Leihverein erhalten. So unterschrieb der 29-jährige Linksverteidiger sein Arbeitspapier bis 2024 und wird dem KSC somit langfristig erhalten bleiben. Heise kam in der letzten Saison in 29 Zweitliga- und einem DFB-Pokalspiel zum Einsatz, erzielte dabei einen Treffer und bereitete sechs Tore vor. Für Norwich kam er zuvor lediglich in Pokalwettbewerben zum Einsatz und gehörte maximal zur zweiten Reihe des letztjährigen Premier League-Absteigers.

"Endgültig eintauchen

Entsprechend erfreut zeigte sich Heise, der mittlerweile nach weiteren Stationen in Stuttgart, Heidenheim, Dresden und Nürnberg auf insgesamt 129 Zweitliga-Spiele kommt. "Ich kann es kaum erwarten, endgültig in den KSC einzutauchen und möchte hier viel erreichen", betonte der Verteidiger. Nach der zurückliegenden Leihe wolle er "endlich in einem Club ankommen" und habe bereits eine Wohnung in Karlsruhe gefunden. Auch KSC-Geschäftsführer Oliver Kreuzer zeigte sich glücklich, "dass Philip langfristig bei uns bleibt. Er ist ein Außenverteidiger mit einem enormen Offensivdrang." Auch von den "starken Standards" könne das Team profitieren. Mit seiner Erfahrung werde Heise "weiter ein wichtiger Faktor sein", hielt er abschließend fest.