Kiel wieder in Erfolgsspur: Vierfach Grund für "Störche" zur Freude

Erster Sieg des Jahres, den zweiten Platz erobert, nur noch drei Punkte Rückstand auf die Spitze und den Vorsprung auf die Nichtaufstiegsplätze vervierfacht: Holstein Kiel ist durch sein 1:0 gegen Bundesliga-Absteiger Schalke 04 zum großen Gewinner des Karneval-Spieltages avanciert.

Sieg für Rapp "alles, was zählt“

Von allen vier erfreulichen Aspekten des sechsten Heimsieges interessierte Kiels Trainer Marcel Rapp auf der Pressekonferenz alleine das Ende der Negativserie seit Jahresbeginn: "Für mich ist wichtig, dass wir gewonnen haben. Das ist alles, was zählt.“

Die "Zugaben“ sind gleichwohl nicht zu verachten. Durch die Niederlagen seiner norddeutschen Rivalen kehrte Kiel am Hamburger SV vorbei auf Rang zwei in die direkte Aufstiegszone zurück und brachte sich zugleich auch wieder in unmittelbare Schlagdistanz zum strauchelnden Tabellenführer FC St. Pauli. Noch bedeutsamer allerdings könnte nach zuvor nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen nach der Winterpause das auf vier Zähler angewachsene Polster auf den vierten Rang werden.

Wie schwer die Hypothek der jüngsten Erfolglosigkeit für den Herbstmeister offenbar war, ließ sich auch an den Reaktionen der "Störche“ erkennen. Ebenso wie Rapp betonten alle ausschließlich ihre Freude über die Rückkehr in die Spur, ließen die Tabellensituation gänzlich unkommentiert und verschwendeten auch noch keine Gedanken an die nächste Aufgabe am Samstag beim SC Paderborn.

Skrzybski: "Erleichterung zu spüren“

Allen voran Steven Skrzybski nach seinem Siegtreffer gegen seinen ehemaligen Klub. "Ich bin sehr glücklich, dass wir gewonnen. Man hat beim Abpfiff gesehen, was dieser Sieg für uns als Mannschaft bedeutet hat. Es war eine große Erleichterung zu spüren“, meinte der nun siebenfache Saisontorschütze.

Auch für Abwehrspieler Timo Becker, wie Skrzybski mit Vergangenheit "auf Schalke“, stand das Ende der Kieler Durststrecke im Vordergrund: "Es war nach den letzten Spielen wichtig, wieder einen Sieg mitzunehmen.“

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"