• Facebook
  • Twitter

Offiziell: Valérien Ismaël neuer Cheftrainer in Nürnberg

In den letzten Tagen hatte es sich bereits angedeutet, nun ist es offiziell: Valérien Ismaël ist neuer Cheftrainer des 1. FC Nürnberg. Am Mittag wurde der 38-Jährige auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt. Der gebürtige Franzose, der auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, war zuletzt für die zweite Mannschaft des VfL Wolfsburg verantwortlich. Für Valérien Ismaël ist der 1. FC Nürnberg die dritte Station als Cheftrainer. Ende 2011 übernahm der ehemalige Profi die zweite Mannschaft von Hannover 96. Mit den Niedersachsen belegte Ismaël die Plätze sechs und vier, ehe er im Sommer 2013 zum VfL Wolfsburg wechselte und dort die Reserve trainierte. In der abgelaufenen Saison führte Ismaël sein Team zur Meisterschaft in der Regionalliga Nord, verpasste den Aufstieg in die 3. Liga allerdings knapp in den Relegationsspielen.

Es ist eine Ehre

Ismael war die Freude und die Motivation auf der Pressekonferenz klar anzumerken: "Es ist eine Ehre für mich und macht mich stolz, hier Trainer sein zu dürfen. Schon als der erste Anruf von Martin Bader kam, wusste ich, dass ich mich damit beschäftigen muss", sagte erl. "Wir müssen jetzt alle anpacken und uns den kommenden Herausforderungen stellen." Auch vom Sportvorstand Martin Bader gab es nur positive Worte über die Verpflichtung des ehemaligen Bundesligaprofis: "Wir haben viele Gespräche geführt und sind überzeugt, mit Valérien Ismaël den geeigneten Trainer für den 1. FC Nürnberg und die anstehenden Herausforderungen gefunden zu haben"