• Facebook
  • Twitter

Oliver Sorg wechselt von Hannover nach Nürnberg

Nach dem Abstieg aus der Bundesliga verabschiedet sich auch Oliver Sorg von Hannover 96, künftig läuft der 28-Jährige für Mitabsteiger Nürnberg auf.

166 Erst- und 26 Zweitliga-Spiele

"Oliver ist ein sehr erfahrener Spieler, der uns mit seiner Klasse helfen wird, Stabilität in der Defensive zu gewinnen", sagt Sportvorstand Robert Palikuca über den zweiten Neuzugang für die kommende Saison und beschreibt ihn so: "Er ist flexibel, taktisch versiert und auf mehreren Positionen einsetzbar." Sorg bringt die Erfahrung von 166 Erst- und 26 Zweitliga-Spielen mit, 2014 bestritt er zudem ein Länderspiel für die Deutsche A-Nationalmannschaft. "Die Verantwortlichen haben mich in den Gesprächen schnell vom Club überzeugen können. Ich bin sicher, dass wir gemeinsam in die Erfolgsspur zurückkehren werden. Ein schöner Nebeneffekt: Ich komme meiner Heimat wieder ein großes Stück näher", sagt der in Engen bei Konstanz geborene Defensivspieler.