• Facebook
  • Twitter

Positiver Coronatest: Heidenheim muss auf Leipertz verzichten

IMAGO / RHR-Foto

Beim kommenden Heimspiel des 1. FC Heidenheim gegen Erzgebirge Aue muss FCH-Trainer Frank Schmidt auf Robert Leipertz verzichten. Der 28-Jährige wurde positiv auf das Corona-Virus getestet.

Symptomfrei und in Quarantäne

Der FCH hat damit seinen nächsten Corona-Fall zu vermelden. Der Spieler zeige aber keine Symptome und befinde sich bereits in häuslicher Quarantäne, wie Heidenheims Cheftrainer Frank Schmidt auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel verlautbarte. Das anstehende Spiel gegen Erzgebirge Aue am Samstag ist durch das Testergebnis jedoch nicht gefährdet. Der Flügelspieler konnte in dieser Saison in 15 Spielen einen Treffer erzielen, war aber zuletzt bereits zweimal nicht im Kader der Heidenheimer zu finden.

Außerdem muss Schmidt auf Außenverteidiger Marnon Busch verzichten, der sich im Abschlusstraining vor dem angedachten Spiel gegen Paderborn, das im Endeffekt den Schnee-Massen zum Opfer fiel, eine Muskelverletzung zuzog. Definitiv fehlen werden zudem Maximilian Thiel und der Langzeitverletzte Gianni Mollo. Ob Tobias Mohr, der die vergangene Woche krankheitsbedingt kürzer treten musste, auflaufen kann, steht noch nicht fest. Keine einfache Situation also für Schmidt, der mit dem FCH derzeit den 10. Platz in der Tabelle belegt.