• Facebook
  • Twitter

Positiver Coronatest: Jahn Regensburg ohne Trainer Selimbegovic

© imago images / Sven Simon

Der SSV Jahn Regensburg muss am Freitagabend beim Heimspiel gegen den SC Paderborn auf Cheftrainer Mersad Selimbegovic verzichten, der im Vorfeld der Partie einen positiven Corona-Test aufwies.

Spiel gegen Paderborn findet statt

Trotz des Befundes bei dem 38-jährigen Fußballlehrers kann das für Freitagabend angesetzte Ligaspiel gegen den SC Paderborn wie geplant stattfinden. Der Jahn-Cheftrainer sei heute bei der üblichen PCR-Regeltestung positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er sei dabei jedoch symptomlos und befinde sich bereits in häuslicher Isolation, bestätigte der Verein im Vorlauf der anstehenden Begegnung.

Co-Trainer Dreier übernimmt Verantwortung

Alle Spieler und Mitglieder des erweiterten Trainerteams seien negativ getestet worden, sodass das Spiel gegen den SCP nach Absprache mit der zuständigen Gesundheitsbehörde sowie der DFL nicht gefährdet gewesen sei. Ersetzt werden wird der Trainer von seinem Assistenten Sebastian Dreier, der in der Abwesenheit des Cheftrainers versuchen wird, den 13. der Tabelle mit einem Sieg weiter weg von den Abstiegsplätzen zu manövrieren. Die Regensburger sind dabei seit vier Spielen in der Liga ohne Sieg.